Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Stilllegung 2024 Güllesaison

Fürs Rheinland

Jetzt für Ausbildung zum Ländlichen Familienberater bewerben

Das Land NRW fördert den Aufbau einer Ländlichen Familienberatung im Rheinland. Dafür sollen Menschen vom Land als ehrenamtliche Familienberater ausgebildet werden.

Lesezeit: 2 Minuten

Generationenkonflikte, Eheprobleme, Herausforderungen im Alter, Existenzängste, Zukunftssorgen – die Ländlichen Familienberatungen im Bistum Münster und im Erzbistum Paderborn helfen den Familien in Westfalen bereits seit vielen Jahren, Krisensituationen zu meistern. Ein entsprechendes Angebot fehlt bislang im Rheinland.

Neuausbildung im Rheinland geplant

Newsletter bestellen

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Das möchte das Land NRW nun ändern und hat die LFB Münster mit der Ausbildung von ehrenamtlichen Familienberaterinnen und -beratern aus dem Rheinland beauftragt. Die Neuausbildung und die Etablierung einer Ländlichen Familienberatung im Rheinland wird gefördert aus Mitteln des Landes NRW vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales.

Interessenten für die Ausbildung können sich ab sofort bis 07.04.2024 bewerben. Senden Sie dazu eine kurze Mail mit Ihrer Interessensbekundung an lfb-rheinland@web.de Wir melden uns dann per Mail mit den weiteren Bewerbungsunterlagen bei Ihnen.

Teilnahmevoraussetzungen

Die Teilnehmer der Ausbildung sollen in der Regel zwischen 25 und 60 Jahren alt sein, selbst vom Hof kommen oder landwirtschaftliche Erfahrung mitbringen. Und sie sollen Interesse haben, konstruktive Lösungsansätze bei Konflikten und Problemen zu erlernen.

Nach Beendigung der Ausbildung werden die neuen Beraterinnen und Berater jeweils zu zweit ratsuchende Familien auf ihren Höfen besuchen, um mit allen Betroffenen ins Gespräch zu kommen. Sie begleiten Gespräche in der Familie, mit dem Partner oder den auf dem Hof lebenden Generationen und entwickeln mit den Familien passgenaue Zukunftsvisionen.

Weitere Informationen zur Ausbildung erhalten Sie unter der Mail-Adresse lfb-rheinland@web.de

Seien Sie der Erste der kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + top informiert ins Frühjahr

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.