Grüne Woche

Grüne Woche: Beliebte Fachmesse 2023 wieder live in Berlin

Am kommenden Freitag, startet die Internationale Grüne Woche (IGW) in Berlin. Besucher dürfen sich auf vielfältige Informationsangebote, lebhafte Diskussionsforen und reichlich Leckereien freuen.

Nachdem die Internationale Grüne Woche (IGW) in den vergangenen zwei Jahren coronabedingt in der digitalen Welt stattfinden musste, ist in 2023 wieder Anwesenheit in Berlin angesagt. Am Freitag, den 20. Januar, startet die Fachmesse bereits zum 87. Mal. Aussteller aus aller Welt präsentieren zehn Tage lang alles rund um Ernährung, Gartenbau und Landwirtschaft.

Neben einer Vielzahl an Produkten bietet die Messe Raum für die Diskussion brandaktueller gesellschaftlicher Themen, wie Klimaschutz, Kreislaufwirtschaft, Nachhaltigkeit und Ressourceneffizienz.

Die IGW in Zahlen

Rund 400.000 Besucher treffen auf einer Bruttofläche von 128.000 Quadratmetern auf 1.400 Aussteller aus 72 Ländern. Mehr als 300 Foren, Seminare und Kongresse bilden ein umfangreiches Rahmenprogramm für alle Gäste. Höhepunkt der Messe ist wohl das Treffen des Global Forum for Food and Agriculture (GFFA), einer Konferenz aus 70 Agrarministern zu drängenden Zukunftsfragen der Landwirtschaft.

Vernetzung von Konsumenten und Landwirtschaft

Der Austausch und Transparenz zwischen Landwirten und Konsumenten ist eine der wichtigsten Herausforderungen. Auf dem ErlebnisBauernhof in Halle 3.2 wird die Lebensmittelproduktion unter der Herausforderung des Zusammenbringens von Versorgungssicherheit und Umweltschutz diskutiert. Schulführungen der AgrarScouts bieten Kindern und Jugendlichen vor Ort die Möglichkeit, den Bauernhof besser kennenzulernen.

Tierhalle mit neuem Konzept

Damit die Messetiere mehr Ruhe und Platz haben, Gäste jedoch trotzdem unmittelbaren Kontakt zu Rindern, Pferden, Schafen und sogar Alpakas haben können, wird in der Tierhalle (Halle 25) ein neues Konzept umgesetzt. Für Reitsportbegeisterte findet vom 27.-29.01. das Turnier “Hippologica” statt.

Nachhaltigkeit im Fokus

Neu ist die Themenwelt "grünerleben" in Halle 27. Dort finden Besucher unter dem Motto "Wiederverwenden statt Wegwerfen" Anstoß zur Integration von Nachhaltigkeit in das tägliche Leben, durch Second Hand Kleidung, Upcycling Möbel u. v. m. Nachhaltigkeit steht auch bei den Auftritten der Bundesministerien im Mittelpunkt: Mitmach-Angebote und Informationsstände klären über Faire Produktion, zukunftsfeste Tierhaltung und Ernährung auf.

Blumenhalle

Die bunte Blumenhalle steht 2023 unter dem Motto „Wild about nature“, mit tausenden Gehölzen, Frühblühern und exotischen Kakteen. (Bildquelle: Messe Berlin GmbH)

Exotische Leckereien, "Blue Food" und Blumen gegen tristes Wetter

Die Bundesländer präsentieren eine ganze Palette an Leckereien von der Küste Schleswig-Holsteins bis zu den Bergen Südbayerns. Wer es ausgefallener mag, kann alternativ auf die Algen-Riegel der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie zurückgreifen. Experten des Fisch-Informationszentrums stellen zukunftsträchtige Lebensmittel aus dem Wasser vor. Die Blumenhalle rundet das Angebot ab- sie ist ein beliebtes Highlight der IGW.

Die App der Grünen Woche liefert Übersichten, den Geländeplan und weitere Informationen für den Besuch vor Ort. Eintrittskarten sind über www.gruenewoche.de/tickets verfügbar.

Mehr Infos zur Grünen Woche finden Sie hier.


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.