Landtagswahlen

Künftige Agrarpolitik nach der Landtagswahl im Südwesten offen

Bei den Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz haben sich die bisherigen Regierungschefs durchgesetzt. Die künftige Agrarpolitik ist aber offen. Das könnte sich auf die GAP auswirken.

Nach den Landtagswahlen vom Sonntag behauptet in Baden-Württemberg der bisherige Regierungschef Winfried Kretschmann mit den Grünen seine Vorreiterrolle. Auch in Rheinland-Pfalz kann die bisherige Regierungschefin Malu Dreyer mit der SPD weiterregieren.

Diskussionen über Ampel in beiden Ländern

In Baden-Württemberg ist die Fortführung der bisherigen Koalition der Grünen mit der CDU möglich. Die Alternative ist ein Wechsel zu einem Ampelbündnis aus Grünen, SPD und FDP. In Rheinland-Pfalz ist nach dem Wahlabend die Fortführung der bisher schon regierenden Ampel unter SPD-Führung mit Grünen und FDP wahrscheinlich.

BW: Welche Partei wird den Zugriff aufs Agrarministerium bekommen?

Für die Agrarpolitik bedeuten die Ergebnisse allerdings keine Beständigkeit. In Baden-Württemberg muss die CDU, die mit Peter Hauk bisher den Agrarminister gestellt hat, nun darum kämpfen wieder Juniorpartner in einer Koalition mit Kretschmann zu werden. Nur dann könnten sie einen Zugriff aufs Agrarministerium haben. Andernfalls wandern sie in die Opposition und müssen zusehen, wie die Grünen, die SPD und die FDP das Agrarministerium unter sich aufteilen.

RP:...


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Acht Bundesländer haben einen Kompromiss zur Agrarreform in Deutschland vorgelegt. Er enthält wachsende Mittel für die 2. Säule und den Verzicht auf Kürzungen für Großbetriebe.

Zukunft der Agrarzahlungen

BMEL drückt bei der Agrarreform aufs Tempo

vor von Stefanie Awater-Esper

Bei der deutschen Strategie für die Agrarzahlungen ab 2023 soll es jetzt schnell gehen. Kommende Woche treffen sich die Länder und Ende März soll das Bundeskabinett abstimmen.

Drei Prozent Brache, mehr Umweltmaßnahmen und weniger Geld für Großbetriebe. Das BMEL legt sich auf Details für die Auszahlung der Prämien aus der Gemeinsamen Agrarpolitik in Deutschland ab 2023...