Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Stilllegung 2024 Güllesaison

Videobotschaft

LsV Hamburg/Schleswig-Holstein schließt Dirk Andresen aus

Die negativen Medienberichte über Dirk Andresen, seine CDU-Kandidatur und andere Aspekte aus der Vergangenheit haben die Gruppen von Land schafft Verbindung SH und Hamburg zu einem Entschluss gebracht

Lesezeit: 2 Minuten

Nachdem Medien über Tierschutzverstöße in einem Stall im vorpommerschen Siedenbollentin berichtet haben, an dem LsV-Sprecher Dirk Andresen beteiligt ist, gehen die Landesgruppen Hamburg und Schleswig-Holstein nun auf Distanz zu dem Unternehmer - auch wenn das nicht der Grund sein soll.

Via Facebook teilte Jann Harro Petersen mit, dass sich die beiden LsV-Gruppen sich entschieden hätten, ihren Weg in Zukunft ohne Dirk Andresen zu gehen. „Das ist eine Entscheidung, die uns sehr schwer gefallen ist“, sagte Uta von Schmidt-Kühl. Sie sei auch nicht leichtfertig getroffen worden, die LsV-Mitglieder hätten sich schon längere Zeit damit auseinandergesetzt. „Man kann sagen, dass ist jetzt der Schlusspunkt eines langen Prozesses, der sich schon über viele Wochen und Monate hingezogen hat.“ Dementsprechend betont auch Stefan Wendtland, dass diese Entscheidung in keinerlei Kontex zu den „Ereignissen der letzten Woche“ stehe.

Newsletter bestellen

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Im Video hebt Tilo von Donner hervor, dass der Blick von Land schafft Verbindung nun ganz klar nach vorn geht. „Wir wollen die längst überfällige inhaltliche Ausrichtung des LsV im Norden voranbringen. Wir wollen den Verein konsolidieren und wir wollen mit Euch allen zusammen die Landwirtschaft im Norden und in Deutschland mitgestalten und das Optimum für uns alle herausholen.

Andresen zu Stalleinbruch, Bundestagskandidatur und Protesten

Das Wochenblatt für Landwirtschaft und Landleben hat nachhakt: Was sagt LsV-Deutschland-Sprecher Dirk Andresen zu den heimlich gedrehten Videos aus seinem Stall? Warum kandidiert er für den Bundestag? Und was plant LsV in den nächsten Wochen?

Wie er in dem Gespräch sagte, sei er jetzt schon an der Grenze von dem, was man machen kann und darf. "Ich bin allerdings seit 30 Jahren in der CDU, auch andere im LsV engagieren sich politisch. Klar ist aber: Bekomme ich das Bundestagsmandat, trete ich als LsV-Sprecher zurück. Aktuell gehe ich aber nicht davon aus, dass ich das Direktmandat hole."

Mehr zu dem Thema

10

Bereits 10 Leser haben kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + top informiert ins Frühjahr

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.