Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Milchpreis Maisaussaat Ackerboden Rapspreis

topplus Praxisbeispiel Umnutzung

Sicheres Standbein für die Selbstständigkeit

In dem ehemaligen Kuhstall von Stephan und Anna Maria Wohlfahrt ist eine Tagespflege für Senioren eingezogen. Mit den sicheren Einnahmen daraus wollen die beiden ihre Landwirtschaft ausbauen.

Lesezeit: 3 Minuten

Fremde Leute auf dem Hof konnte sich Familie Wohlfahrt zunächst nicht vorstellen – heute freuen sich die Nebenerwerbslandwirte über ihr Einkommensstandbein.

Eine feste monatliche Miete – das war für Familie Wohlfahrt aus dem bayerischen Rettenberg der Grund, ihre Hofgebäude für eine Senioren-Tagesbetreuung auszubauen. „Als der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) im Jahr 2015 wegen des Gebäudes im Außenbereich anfragte, hatten wir erst Schwierigkeiten, uns fremde Menschen auf dem Hof vorzustellen“, erinnert sich Stephan Wohlfahrt.

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Im Nachhinein ist die Familie aber voll überzeugt. Seit 2016 betreibt der ASB eine Tagespflege mit 15 Gästen aller Pflegestufen im alten Milchviehstall und zahlt für 200 m² monatlich 1.900 € Miete. „Das macht aktuell noch 80 % des Hofumsatzes aus. Die restlichen 20 % sind die Einnahmen aus der Fleischvermarktung sowie die EU-Förderung für unsere Flächen“, sagt der Nebenerwerbslandwirt.

Stephan arbeitet noch zehn Stunden pro Woche in einer Zimmerei, Anna Maria ist Vollzeit in einem Hotel angestellt. Ihr langfristiges Ziel ist es jedoch, die von Stephans Vater fast aufgegebene Landwirtschaft wieder auszubauen. Seit 2019 stehen sechs Braunviehkühe und 12 Rinder im Stall bzw. auf der Weide des Naturlandhofes. Das Ziel sind zehn Milchkühe mit Direktvermarktung. Dafür baut er gerade eine Käserei, die das Bauamt trotz der Tagespflege ohne Probleme genehmigte.

Untergebracht ist die Tagespflege im ehemaligen Kuhstall, den Vater Alois Wohlfahrt schon 1996 für 200 000 € in ein Bürogebäude umbaute. Im Jahr 2016 investierten Wohlfahrts noch mal 100.000 € und bauten in sechs Monaten zur Tagespflege um, wobei sie die Arbeiten größtenteils fremd vergaben. Eine Förderung gab es für den Umbau leider nicht. Ihr Plan ist, dass sich die Investition in zehn Jahren amortisiert.

Die Wohlfahrts sprachen den Umbau eng mit dem ASB ab. So mussten sie rollstuhlgerechte Sanitäranlagen, Türen und Gänge einplanen. Dazu hatte Wohlfahrt fünf Parkplätze für große Behindertenbusse vorzuweisen. Die Brandschutzauflagen waren durch die Lage im Erdgeschoss und das einzeln stehende Gebäude überschaubar. Praktisch ist, die Güllegrube des Stalls als Löschwassertank zu nutzen, die sich zum Teil über Regenwasser befüllt.

Viel Interesse am Hof

Zwar haben die Wohlfahrts mit der Betreuung der Senioren direkt nichts zu tun, aber man trifft sich manchmal im Garten und auf einem Kiesweg, der zum Stall führt. Die anderen Wege um die landwirtschaftlichen Gebäude sind für die Senioren nicht ausreichend befestigt. Besondere Sicherheitsauflagen für Wohlfahrts gibt es nicht. In der Regel begleiten Pfleger die Senioren auf den Spaziergängen. Auch im Gebäude sorgt der ASB für die Sicherheit der Gäste.

Bisher sind Wohlfahrts mit der Entscheidung sehr zufrieden. „Die Senioren sind sehr offen und interessiert am Hof. Man merkt, dass viele einen Bezug zur Landwirtschaft haben“, sagt Stephan Wohlfahrt. Punktuelle Hofgeräusche stören daher keinen und auch Wohlfahrts haben keine Probleme mit den Senioren, die normalerweise montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr auf dem Hof sind. Deshalb freuen sich Wohlfahrts auch auf die Wiedereröffnung, denn aufgrund eines Hochwassers ist die Tagespflege seit Juni 2021 geschlossen. Zum Glück hatten Wohlfahrts eine Elementarversicherung, die die Schäden übernimmt. Im März soll der Betrieb wieder starten.

Die Redaktion empfiehlt

top + Zum Start in die Maisaussaat keine wichtigen Infos verpassen

Alle wichtigen Infos & Ratgeber zur Maisaussaat 2024, exklusive Beiträge, Videos & Hintergrundinformationen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.