Vorgezogene Staffelstabübergabe in Brüssel Premium

Die künftige Bundesagrarministerin Julia Klöckner hat sich in Brüssel bei EU-Agrarkommissar Phil Hogan schon mal für ihr Amt warm gelaufen. Am heutigen Montag unterschreiben CDU, CSU und SPD den Koalitionsvertrag. Die Wahl der Kanzlerin im Bundestag und die Vereidigung der neuen Minister finden am Mittwoch statt.

Klöckner und Schmidt beim Antritts-, Abschieds und Übergabebesuch bei Hogan. (Bildquelle: Twitter)

Die künftige Bundesagrarministerin Julia Klöckner hat sich in Brüssel bei EU-Agrarkommissar Phil Hogan schon mal für ihr Amt warm gelaufen. Am heutigen Montag unterschreiben CDU, CSU und SPD den Koalitionsvertrag. Die Wahl der Kanzlerin im Bundestag und die Vereidigung der neuen Minister finden am Mittwoch statt. Bei einem dreier Treffen mit dem scheidenden Landwirtschaftsminister Christian Schmidt hat sich die künftige Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner am vergangenen Freitag schon mal bei EU-Agrarkommissar Phil Hogan vorgestellt. Schmidt war nach einer Reihe von Verabschiedungstreffen in Bonn und Berlin am Freitag nach Brüssel zu Hogan gefahren. Im Vorfeld verwies Schmidt darauf, dass die Finanzierung des künftigen EU-Agraretats auf Grund des Brexits immer noch Fragen aufwerfe. Dabei werden in ...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Artikel geschrieben von

Stefanie Awater-Esper

Korrespondentin Berlin

Schreiben Sie Stefanie Awater-Esper eine Nachricht

Die Redaktion empfiehlt

Der scheidende Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) hat sich dankbar über seine Jahre als Mitglied der Bundesregierung geäußert. Seiner Nachfolgerin Julia Klöckner wünscht er ...

Bodenzustandsbericht: Wie humusreich sind deutsche Äcker?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen