Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Milchpreis Maisaussaat Ackerboden Rapspreis

topplus EU-Fleischmarkt

Aufschwung im EU-Geflügelfleischsektor: Verbrauch und Produktion im Steigen

Nach schwierigen Jahren expandieren europäische Geflügelhalter wieder. Treiber ist vor allem der Verbrauch auf dem Binnenmarkt.

Lesezeit: 2 Minuten

Der EU-Geflügelfleischmarktzeigt nach den Turbulenzen durch die Pandemie, den Folgen des Ukrainekrieges und den zahlreichen Geflügelgrippefällen wieder deutlich erholt. Den jüngsten Schätzungen der EU-Kommission zufolge soll die Produktion wieder an die Zahlen des Jahres 2020 anknüpfen.

Polen bleibt trotz reduzierter Erzeugung mit rund 20 % Marktanteil der größte Produzent in der EU. Deutschland folgt bei steigenden Mengen an zweiter Stelle mit rund 12 % Marktanteil. Spanien, Frankreich, die Niederlande und Italien folgen dicht. Insgesamt werden in den genannten sechs Ländern etwa 70 % des EU-Geflügelfleisches erzeugt.

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Verbrauchsteigt wieder

Der bisher stagnierende Verbrauch zeigt deutliche Aufwärtstendenzen. Im Vergleich zu den übrigen Fleischarten ist Geflügel sehr preiswert und besitzt ein gutes Image beim Verbraucher. Daher wird auch für das Jahr 2024 mit weiter steigenden Verbrauchsmengen gerechnet.

Der EU-Handel mit Drittändern lässt nach. Die Exporte bleiben unter der Marke von 2 Mio. t. Dazu trägt die rückläufige Nachfrage aus den afrikanischen und arabischen Ländern bei. Ein Exporthemmnis sind u.a. die Importsperren einiger Länder wegen der Geflügelgrippe. Dagegen nehmen die EU-Ausfuhren nach Großbritannien deutlich zu, während im Gegenzuge die britischen Lieferungen rückläufig sind.

Auf der EU-Importseite bleibt Brasilien an führender Stelle, während sich die argentinischen Lieferungen halbiert haben. Die zu Sonderkonditionen gewährten Abgabe-freien Einfuhren aus der Ukraine haben beachtlich zugelegt.

Mehr zu dem Thema

top + Zum Start in die Maisaussaat keine wichtigen Infos verpassen

Alle wichtigen Infos & Ratgeber zur Maisaussaat 2024, exklusive Beiträge, Videos & Hintergrundinformationen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.