Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Milchpreis Maisaussaat Ackerboden Rapspreis

Gewinneinbruch

BayWa-Vorstand will Dividendenzahlung aussetzen

Der BayWa-Vorstand muss die Dividende für 2023 streichen, weil Umsatz und Gewinn eingebrochen sind.

Lesezeit: 1 Minuten

Der Vorstand der BayWa AG hat beschlossen, der ordentlichen Hauptversammlung am 11. Juni 2024 eine Aussetzung der Dividendenzahlung für das Geschäftsjahr 2023 vorzuschlagen. Für das Geschäftsjahr 2022 hatte die Gesellschaft eine ordentliche Dividende in Höhe von 1,10 € und eine zusätzliche Jubiläums-Sonderdividende von 0,10 € je Aktie ausgezahlt.

Der Vorschlag, die Dividendenzahlung für das Geschäftsjahr 2023 auszusetzen und den handelsrechtlichen Jahresüberschuss der BayWa AG auf neue Rechnung vorzutragen, erfolgt trotz eines operativ zufriedenstellenden Geschäftsverlaufs, da die Zinsbelastung und die Steuerquote das Konzernergebnis deutlich belastet haben. Die Aussetzung der Dividende dient der Stärkung der Eigenkapitalbasis, heißt es.

Gewinn eingebrochen

Medienberichten zufolge hat das Unternehmen letztes Jahr spürbar weniger Umsatz und Gewinn gemacht. Mit 18,2 Mrd. € liegt BayWa 1,9 Mrd. € bzw 9,5 % unter Vorjahr. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) sank um 245,2 Mio. € (- 53 %) auf 214,6 Mio. €. Weitere Details will der Konzern am 28. März 2024 veröffentlichen.

Mehr zu dem Thema

top + Zum Start in die Maisaussaat keine wichtigen Infos verpassen

Alle wichtigen Infos & Ratgeber zur Maisaussaat 2024, exklusive Beiträge, Videos & Hintergrundinformationen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.