Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Europawahl 2024 DLG-Feldtage 2024

topplus Tipp

Rechnungen rückwirkend berichtigen

Eine Rechnung muss alle vom Finanzamt geforderten Angaben enthalten, sonst wird das Amt ungemütlich. Fehlerhafte Rechnungen können Sie meistens aber noch rückwirkend korrigieren. Hier unser Tipp.

Lesezeit: 2 Minuten

Achten Sie auf eine ordnungsgemäße Rechnung – ob beim Kauf oder Verkauf. Denn Sie riskieren Ärger mit dem Fiskus, wenn in der Rechnung bestimmte Angaben und Merkmale fehlen. Im schlimmsten Fall versagt er Ihnen den Vorsteuerabzug.

Die gute Nachricht: Eine fehlerhafte Rechnung können Sie in der Regel rückwirkend korrigieren. Vorausgesetzt, die ursprüngliche Rechnung entspricht den Mindestanforderungen. Darauf weist der Informationsdienst „Steuern agrar“ hin.

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Beachten Sie Folgendes:

  • Die ursprüngliche Rechnung muss Angaben zum Rechnungsaussteller, zum Leistungsempfänger, der Leistungsbeschreibung, zum Entgelt und zur gesondert ausgewiesenen Umsatzsteuer enthalten. Fehlt eine dieser Angaben, ist die Rechnung ungültig und nicht berichtigungsfähig.



  • Die berichtigte Rechnung muss eindeutig Bezug auf die ursprüngliche (fehlerhafte) Rechnung nehmen.



  • Eine Berichtigung der Rechnung kann auch dadurch erfolgen, dass der Aussteller die ursprüngliche Rechnung storniert und eine neue Rechnung verfasst.



  • Die Leistungsbeschreibung muss in der Rechnung eindeutig erfolgen. Zu allgemein gehaltene Angaben, wie z.B. „Produktverkäufe“ akzeptiert der Fiskus nicht. Notieren Sie genau die Menge und Art der gelieferten Gegenstände oder den Umfang der sonstigen Leistung.



  • Die Rückwirkung einer Rechnungsberichtigung beim Vorsteuerabzug gilt unabhängig davon, ob die Berichtigung zum Vorteil oder zum Nachteil des Leistungsempfängers wirkt (Bundesministerium der Finanzen, III C 2 – S-7286a/ 19/ 10001 :001).

Die Redaktion empfiehlt

top + Willkommensangebot: 3 Monate für je 3,30€

Alle digitalen Inhalte und Vorteile eines top agrar Abos

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.