Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

BayWa in Insolvenzgefahr Ernte 2024 GAP-Vereinfachungen

topplus Markteinschätzung

Selbstversorgungsgrad bei Geflügel fällt unter 100 %

Geflügelfleisch ist um 32,6 % teurer geworden. Nicht nur die Haltung nimmt in Deutschland ab, auch die Konsumeierproduktion ist rückläufig.

Lesezeit: 1 Minuten

Preis- und produktionsbestimmende Faktoren am Eier- und Geflügelmarkt wie etwa der Krieg in der Ukraine, zunehmende Inflation und nicht zuletzt die grassierende Vogelgrippe haben zu einer leicht gesunkenen Bruttoeigenerzeugung bei Geflügelfleisch geführt.

Lag der Selbstversorgungsgrad 2015 noch bei 110 %, ist er auf nunmehr 97 % gesunken, schreibt der DBV in seiner aktuellen Markteinschätzung. Auch bei Legehennen ergaben sich sinkende Bestandszahlen. Die deutsche Konsumeierproduktion war 2022 erstmals seit Jahren rückläufig.

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Die Preise für Fleischwaren stiegen insgesamt binnen Jahresfrist um 19,9 % an, bei Geflügelfleisch überdurchschnittlich um 32,6 %. Zum Vergleich: Bei Rindfleisch betrug dieser Anstieg dagegen 21,0 %, bei Schweinefleisch 20,3 %. Vermehrt griffen Verbraucher zum günstigen Preiseinstiegssegment.

Eierrückgang bedingt Preisanstieg

Bei der deutschen Konsumeierproduktion wird für 2023 ein Rückgang von ca. 4 %, bzw. von 14,6 Mrd. auf 14,0 Mrd. Eier erwartet. Bodenhaltungseier haben sich um rund 20 % verteuert, Bioeier hingegen lediglich um rund 7 %.

Für 2022 und 2023 deutet sich hier ein Rückgang des Selbstversorgungsgrades an. Insgesamt standen am deutschen Eiermarkt weniger Konsumeier zum Verbrauch zur Verfügung. Daraus errechnete sich ein Pro-Kopf-Verbrauch von 232 Stück, 6 Eier weniger als im Jahr 2021.

Mehr zu dem Thema

top + Ernte 2024: Alle aktuellen Infos und Praxistipps

Wetter, Technik, Getreidemärkte - Das müssen Sie jetzt wissen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.