Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Milchpreis Maisaussaat Ackerboden Rapspreis

topplus Zuckerrüben

Derbrüssler bekämpfen: Gefragt ist Durchhaltevermögen

Die Bekämpfung des Rübenderbrüsslers ist und bleibt eine Sisyphusarbeit. Nur wer akribisch jede Bekämpfungs-Maßnahme setzt, ist zumeist auf der sicheren Seite.

Lesezeit: 4 Minuten

Unsere Autorin Marion Seiter, Agrana Research and Innovation Center

In bestimmten Anbaugebieten muss man mittlerweile „traditionell“ mit dem Aufkommen des Rübenderbrüsslers rechnen. Vor allem im Weinviertel, im nördlichen Tullnerfeld, im Raum Hollabrunn, östlich von Mistelbach und im Marchfeld.

Das Wichtigste zum Thema Österreich freitags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Das alljährliche Monitoring der Larven lässt auf einen geringen Schädlingsdruck hoffen. Ausschlaggebend ist aber die Witterung. Um das Übel Derbrüssler an der Quelle zu bekämpfen, ist es wichtig, Lockstofffallen (mit Pheromonen) im Vorjahresrübenfeld auf­zustellen und diese regelmäßig zu leeren. Sollten Fallrillen gezogen worden sein, sollten sie auch gewartet werden. Fallrillen stürzen ein, werden zertreten und verlieren somit ihren Barriere-­Effekt.

Schnell gelesen

Das alljährliche Monitoring der Larven lässt auf einen geringen Schädlingsdruck durch den Rübenderbrüssler hoffen.

Um den Derbrüssler an der Quelle zu bekämpfen, sollten unbedingt Lockstofffallen aufgestellt werden. Auch Fallrillen können hilfreich sein.

Bei der Rübenbeize wird neben Rampart, Tachigaren 70WP und Force 20CS auch das neue Buteo Start am Start sein. Ein Ersatz von Neonics ist es aber nicht.

Für den Insektizideinsatz stehen die in der Übersicht aufgeführten Mittel zur Verfügung. Das Spektrum wird aber geringer.

Deshalb setzt Agrana ihre Hoffnung auf ein neues RNAi-Spray zur Bekämpfung des Rübenderbrüsslers. Doch dessen Entwicklung steht erst am Anfang.

150 €/ha für versetzte Fallen

Das Versetzen der Lockstofffallen wird auch heuer wieder gefördert. Hierbei ist Folgendes zu beachten:

  • Nur Flächen mit Rübe 2024 werden gefördert, keine Altflächen!

  • Beantragung mittels Formular über e-AMA bis 31. Mai 2024.

  • Im Zuge der AMA-Zahlung werden Ende Dezember dieses Jahres 150 €/ha ausbezahlt, wenn 15 Fallen je ha versetzt wurden.

  • Es gibt Vor-Ort-Kontrollen im Juni.

  • Die Kübel sollten Sie nach der Entfernung vom Feld aufbewahren!

Der Rübenkeimling wird auch heuer wieder rundum behütet. Einerseits bewahren die Fungizide wie Rampart (Pentiopyrad) und Tachigaren 70WP (Hymexazol) den Keimling vor bodenbürtigen Pilzen. Andererseits wehrt die insektizide Saatgutbeize Force 20CS bodenlebende Schädlinge ab. Heuer kommt mit Buteo Start (Flupyradifurone) ein systemisches Insektizid dazu. Dieses Beizmittel ist in der Lage, die Zuckerrübe bis zum Ende des Keimblattstadiums vor dem Rübenerdfloh zu schützen. Darüber hinaus zeigte es in vergangenen Versuchen eine akzeptable Wirkung gegenüber dem Rübenderbrüssler.

So ist die Saat versichert

Sollte ein Wiederanbau wegen übermäßigem Derbrüsslerbefall notwendig werden, sind die Kosten dafür teilweise gedeckt. Diese Angebote stehen bereit:

Agrana: 210 €/ha werden im Falle eines Wiederanbaus ersetzt.

Österreichische Hagelversicherung: Die „Zuckerrübe Universal“ beinhaltet 330 €/ha + Zuckerverluste für Normalsorten. In „Zuckerrübe Plus“ enthalten sind 550 €/ha + Zuckerverluste für beide Anbausysteme (Conviso  Smart und Normalsorten), wenn bis ­31. Mai angebaut wird.

KWS bietet im Rahmen des „Rüben-Mehr-Wert-Service“ 50 % Rabatt auf Normalsorten sowie Conviso Smart-Sorten. Voraussetzung dafür ist die Anmeldung beim „Rüben-Mehr-Wert-Service“ bis spätestens drei Tage nach dem Anbau und bei Erstanbau von KWS-Saatgut!

SESVanderHave gibt 50 % Rabatt auf den Saatgutpreis. Dies gilt für Normalsaatgut, unabhängig von der Sorte der Erst-Saat. Wurde eine Conviso-Sorte angebaut, wird der Rabatt nur gewährt, wenn es sich um eine SES-Conviso-Sorte handelte. Die Aktion gilt nur, solange der Saatgut-Vorrat reicht!

Kein Ersatz von Neonics

Versuche des Agrana Research und Innovation Centers zeigten, dass Buteo Start als ein Schritt in der Bestandessicherung zu sehen ist, aber nicht als Ersatz von Neonicotinoiden. In Kombination mit Force 20CS hilft Buteo Start, die Kultur gegenüber Rübenderbrüsslern zu sichern. Buteo Start wurde im Rahmen einer Notfallzulassung genehmigt, womit folgende Auflagen für den Landwirt verbunden sind:

  • Nach Umbruch von mit Buteo Start gebeizten Rübenflächen darf nur Getreide, Rispenhirse oder Mais angebaut werden.

  • Buteo Start-gebeiztes Saatgut darf nur bis 31. Mai 2024 gelagert werden.

  • Das Saatgut muss beim Anbau vollständig mit Boden bedeckt sein.

Zum Insektizideinsatz: Wird dieser notwendig, stehen die Mittel in der Übersicht zur Verfügung. Achten Sie auf die Anzahl der Anwendungen und auf die einzuhaltenden Wartefristen.

Man hat sich entschlossen, in die Erforschung einer neuen Technologie zu investieren. Mit der Entwicklung eines RNAi-Sprays zur Bekämpfung des Derbrüsslers wird begonnen. Dies hat das Potenzial, den Schädling nachhaltig und umweltfreundlich zu bekämpfen. Er ist aber erst in Entwicklung.

Mehr zu dem Thema

top + Zum Start in die Maisaussaat keine wichtigen Infos verpassen

Alle wichtigen Infos & Ratgeber zur Maisaussaat 2024, exklusive Beiträge, Videos & Hintergrundinformationen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.