Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Fruchtfolge 2025 Afrikanische Schweinepest Hochwasser

Kartoffelmarkt

Österreichische Erdäpfellager leeren sich

Heimische Erdäpfel gehen aus, die Lager sind fast leer. Importe kommen aus Frankreich und Deutschland.

Lesezeit: 2 Minuten

In Österreich geht die Vermarktung der Speiseerdäpfel aus der alten Ernte langsam in die Endphase. Die Lager bei den Landwirten sind, bis auf ganz wenige Ausnahmen, geräumt und auch die Zahl der Händler mit heimischer Lagerware wird immer überschaubarer. So dürften mit Ende der Woche weitere Vermarkter mit österreichischer Ware fertig werden. Die Bedarfslücke wird von den Händlern mit Importen von französischen und deutschen Lagerkartoffeln aufgefüllt. Auf der Absatzseite sorgte das Osterwochenende im heimischen LEH für entsprechende Impulse. In den kommenden Tagen dürfte sich die Nachfrage dann wieder auf Normalniveau einpendeln. Preislich gab es gegenüber der Vorwoche keine Änderung. In Niederösterreich wurden zu Wochenbeginn für Speisekartoffeln meist 45,- €/100kg bezahlt. Aus Oberösterreich wurden ebenfalls unveränderte Erzeugerpreise von bis zu 52,- €/100kg gemeldet.

Frühkartoffel aus dem Mittelmeerraum

Das Wichtigste zum Thema Österreich freitags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Am deutschen Speisekartoffelmarkt waren in der letzten Woche auch keine wesentlichen Veränderungen zu beobachten. Die Nachfrage nach Speisekartoffeln hat sich in der Karwoche zwar erwartungsgemäß belebt. Insgesamt konnte der Bedarf aber durch das verfügbare Angebot gut gedeckt werden. Zudem wurde im deutschen LEH das Angebot zuletzt vermehrt mit Frühkartoffeln aus dem Mittelmeerraum ergänzt. Das Angebot an Lagerware wird mittlerweile auch in Deutschland überschaubar. Im Süden und Westen des Landes dürften die Lager bis Ende April weitgehend geräumt sein. Im Norden und Nordosten scheint es noch länger Lagerkartoffeln zu geben. Vor diesem Hintergrund gab es bei den Erzeugerpreisen in der letzten Woche keine Änderung. Im Bundesmittel wurden zuletzt 40,- bis 42,- €/100kg bezahlt.

Ihre Meinung ist uns wichtig!
Helfen Sie uns, unsere Angebote noch besser auf Ihre Bedürfnisse und Wünsche abzustimmen. Nehmen Sie teil an einer 15-minütigen Online-Befragung und erhalten Sie einen Gutschein für den top agrar Shop im Wert von 15 Euro.

Mehr zu dem Thema

top + Schnupperabo: 3 Monate für je 3,30€

Zugriff auf alle Inhalte auf topagrar.com | Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- & Marktdaten

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.