Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Stilllegung 2024 Güllesaison

topplus Bundesverband der Maschinenringe (BMR)

Maschinenring bündelt Entwicklungs- und Kathastrophenhilfe

Mit der Maschinenring Foundation rüstet sich der BMR für künftige Notlagen größeren Ausmaßes. Sie soll eine Plattform für Hilfsaktionen sein – bei Katastrophen, aber auch in der Entwicklungsarbeit.

Lesezeit: 3 Minuten

Für Hilfsaktionen in größerem Ausmaß, beispielsweise im vergangenen Jahr im Ahrtal, fehlte dem Bundesverband der Maschinenringe bis dato eine eigenständige Plattform. Mit der Gründung der Maschinenring Foundation gGmbH hat der Verband diese Lücke jetzt geschlossen. Die gemeinnützige Gesellschaft wickelt laut Erwin Ballis, Geschäftsführer des Bundesverbandes, künftig selbstständig die Unterstützung landwirtschaftlicher Betriebe in Notlagen ab.

Flutkatastrophe im Ahrtal als Anstoß

Newsletter bestellen

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Als der Bundesverband der Maschinenringe nach dem Hochwasser im Ahrtal im Juli 2021 damit begann, Hilfsprojekte auf die Beine zu stellen und Spenden für in Not geratene Landwirte zu sammeln und zu verteilen, habe sich gezeigt, dass der Organisation dafür die geeigneten Strukturen fehlten. Damals sei durch die Hilfe der regionalen Maschinenringe möglich gewesen, die Unterstützung zu koordinieren. Aus den vielen Spenden finanzierten die Maschinenringe den Betrieb eines Reparaturtrucks, in dem vom Wasser beschädigte Geräte der Landwirte kostenlos instandgesetzt wurden (top agrar berichtete). Außerdem erhielten betroffene Betriebe aus den Spendengeldern schnell und unkompliziert finanzielle Soforthilfe.

„Wir haben im Ahrtal festgestellt, dass es immer wieder diese Notlagen gibt und geben wird, bei denen wir zur Abwicklung der Hilfe eine gemeinnützige Gesellschaft brauchen“, erklärt Leonhard Ost, Präsident des Bundesverbandes der Maschinenringe. Heute, ein gutes Jahr nach dem Katastrophenfall, verfüge der Bundesverband der Maschinenringe mit der Maschinenring Foundation über die passenden Strukturen. Kürzlich unterzeichnete Ballis die Gründungsurkunde der gemeinnützigen GmbH (gGmbH). Durch die Anerkennung der Gemeinnützigkeit könne die Foundation jetzt beispielsweise auch Spendenquittungen ausstellen.

Entwicklungs- und Katastrophenhilfe unter einem Dach

„Außerdem werden auch alle Projekte der Entwicklungszusammenarbeit künftig unter dem Dach der Maschinenring Foundation gebündelt“, erklärt Lena-Maria Russ, beim BMR Koordinatorin für die Projekte im westafrikanischen Senegal und im ostafrikanischen Kenia.

Davon profitiere derzeit vor allem das Hilfsprojekt, das die Maschinenring Foundation gemeinsam mit den örtlichen Maschinenringen im westafrikanischen Senegal betreibt: Seit Beginn des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine ist der Senegal von Getreideimporten aus Osteuropa abgeschnitten. Um einer drohenden Hungersnot vorzubeugen haben die lokalen Maschinenringe jetzt binnen Wochen ein Projekt auf die Beine gestellt, mit dem bis zu 25.000 Hektar mit Mais und andere, lokalen Getreidearten bewirtschaftet werden können.

„Erstmals vergeben wir hier an die Bauern auch Kleinkredite. Damit können die Mitglieder mehr Saatgut und Düngemittel für zusätzliche Flächen beziehen. Die Maschinenringe vermarkten anschließend die Ernteprodukte, um für die Landwirte einen besseren Preis zu erzielen“, erklärt Russ eine der Aufgaben der neu gegründeten Maschinenring Foundation.

Seien Sie der Erste der kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + top informiert ins Frühjahr

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.