Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Hochwasser Europawahl 2024 DLG-Feldtage 2024

topplus Vorwürfe gegen Milchviehhalter

Sky Du Mont hält Wort und besucht Milchviehbetrieb in Niedersachsen​

Nach seinen Vorwürfen gegen Milcherzeuger erntete Sky Du Mont starke Kritik. Jetzt besuchte er einen Milchviehbetrieb in Niedersachsen und machte sich ein Bild von der Landwirtschaft. ​

Lesezeit: 3 Minuten

Der Auftritt von Sky Du Mont und Hannes Jaenicke in der Radio Bremen-Talkshow „3nach9“ vom 25. November 2022 hat bei Landwirten für große Empörung und Unverständnis gesorgt. In der Sendung diskutierten die Schauspieler mit Moderatorin Judith Rakers über angebliche Standards in der Milchviehhaltung.

Für Aussagen wie „Die (Kälber) werden in Container geschmissen, bis es mehrere Schichten sind und die unteren ersticken.“, gab es von den Landwirten starken Gegenwind – und eine Einladung auf einen Milchviehbetrieb in Niedersachsen. Der öffentliche Appell an Du Mont, sich zu entschuldigen und sich selbst ein Bild von der Lage vor Ort zu machen, schien angekommen zu sein.

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Bereits wenige Tage nach der Ausstrahlung der Talkshow entschuldigte sich der Schauspieler auf seinem Instagram-Account und nahm kurze Zeit später die Einladung des Landvolkes an. Dieser Einladung zum persönlichen Gespräch mit den Landwirten des Landvolkes Northeim-Osterode kam Sky Du Mont am vergangenen Samstag (21. Januar) nach.

Landwirtsfamilie gibt Einblicke in ihre Milchviehhaltung

Am vergangenen Samstag besuchte er mit Vertretern der Landwirte den Milchviehbetrieb Ahrens in Hardegsen, Landkreis Northeim, wie das Landvolk Northeim-Osterode und das Landvolk Niedersachsen auf ihren Social Media-Kanälen berichteten.

Auf dem Betrieb mit 150 Milchkühen inkl. Nachzucht gab Familie Ahrens Sky Du Mont einen Einblick in die Milchviehhaltung. So erklärten sie ihm unter anderem, warum Kälber nach der Geburt von der Mutterkuh getrennt werden und eine Zeit lang in Iglus leben, heißt es in Berichten des Landvolkes.

In einem anschließenden Gespräch versicherte Du Mont Familie Ahrens und den Landwirten, es sei ihnen gelungen, ihn vom Gegenteil zu überzeugen. „Ich habe damit eine ganze Branche, die hart arbeitet (…) in ein schlechtes Licht gerückt und das tut mir leid“, so der Schauspieler. Weiterhin pflichtete Du Mont bei es seien „wunderschöne Bilder“, die er auf dem Betrieb in Niedersachsen gesehen habe. Der Besuch und das Gespräch mit den Landwirten habe ihm einiges erklärt und nahe gebracht, so Du Mont weiter.

Den Ausschnitt des Abschlussgespräches von Sky Du Mont und den Landwirten sehen sie hier:

Hannes Jaenicke im Gespräch mit BDM-Sprecher Hans Foldenauer

Auch Hannes Jaenicke hat nun, knapp zwei Monate nach der Talkshow, mit Experten aus der Praxis gesprochen. In einem gemeinsamen Interview bei Focus online sprach er mit Hans Foldenauer, Sprecher des Bundesverband Deutscher Milchviehhalter (BDM) über die Standpunkte des Verbandes. Foldenauer erklärte dem Schauspieler, was dessen Aussagen bei den Landwirten und vor allem den Tierhaltern ausgelöst haben. Auch Jaenickes Kritik an der Produktion tierischer Produkte wusste Foldenauer zu entkräftigen: Die Anzahl der Kühe sei dabei kein Kriterium für das Tierwohl, so der Sprecher.

Landwirte demonstrierten mit Treckern vor Radio Bremen-Funkhaus

Bereits am vergangenen Freitag (20. Januar) protestierten erneut eingie Landwirte mit ihren Traktoren vor dem Funkhaus des Senders Radio Bremen in der Bremer Innenstadt. Angaben des Senders zufolge, hätten sich rund 100 Landwirtinnen und Landwirte von "Land schafft Verbindung" vor dem Gebäude gesammelt. Ein erster Protest habe bereits am 23. Dezember stattgefunden. Dort hatten die LSV-Vertreter einige Fragen an den Radiosender übergeben.

Faktencheck zur Milchviehhaltung veröffentlicht

Auch den angekündigten Faktencheck zur Milchviehhaltung und dem Verbleib der männlichen Kälber hat Radio Bremen mit der Redaktion von "3nach9" bereits im Dezember veröffentlicht. Dort beziehen sie sich unter anderem auf Zahlen von Statista und dem Bundesinformationszentrum Landwirtschaft. Den gesamten Faktencheck lesen Sie hier.

Ihre Meinung ist uns wichtig!
Helfen Sie uns, unsere Angebote noch besser auf Ihre Bedürfnisse und Wünsche abzustimmen. Nehmen Sie teil an einer 15-minütigen Online-Befragung und erhalten Sie einen Gutschein für den top agrar Shop im Wert von 15 Euro.

Mehr zu dem Thema

top + Schnupperabo: 3 Monate für je 3,30€

Zugriff auf alle Inhalte auf topagrar.com | Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- & Marktdaten

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.