Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

BayWa in Insolvenzgefahr Ernte 2024 Afrikanische Schweinepest

Lass uns reden

Jetzt live: Was bedeutet krisenfeste Landwirtschaft​, Herr Özdemir?

Heute Abend sprechen wir mit Cem Özdemir und Vertretern aus Landwirtschaft und Wirtschaft über nachhaltige Landwirtschaft in Krisenzeiten. Diskutieren Sie live mit uns über den Stream.

Lesezeit: 3 Minuten

„Die Landwirte sind am Limit, physisch und psychisch“, sagte Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir bei seiner ersten Regierungserklärung im Bundestag. „Statt Anerkennung gibt es Anfeindung.“ Das will der Minister in seiner Amtszeit ändern und hat sich Großes vorgenommen. Denn so kompromisslos wie er hat das bisher keiner seiner Vorgänger im BMEL formuliert. Damit verbreitet er Aufbruchstimmung.

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Doch wie kann die Landwirtschaft in Zeiten von Krisen und in der Nahrungsmittelproduktion gleichzeitig widerstandsfähig und nachhaltig gemacht werden? Darüber diskutieren wir heute abend ab 19:30 Uhr gemeinsam mit der F.A.Z., Cem Özdemir sowie Landwirten, Bürgern, Politikern und Wirtschaftsexperten im zweiten Teil unserer Reihe „Lass uns reden“.

Gemeinsam machen wir eine kritische Bestandsaufnahme: Welche Lösungswege gibt es bereits, um Tierwohl, Biodiversität und Nachhaltigkeit mit einer sicheren, leistungsfähigen und auch ökonomischen Produktion von Nahrungsmitteln zu vereinbaren?

Unter dem Titel "Krisenfeste Landwirtschaft: Wie machen wir Ackerbau und Tierhaltung widerstandsfähig und nachhaltig?" wollen wir am 9. Mai ab 19:30 Uhr im Berliner o2 Basecamp offen und neutral über die moderne Landwirtschaft diskutieren. Melden Sie sich jetzt an und nehmen Sie kostenlos entweder vor Ort in Berlin oder digital über unseren Livestream teil. Alle Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

Der Abend im Überblick:

Die politische Keynote mit:

  • Cem Özdemir, Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft

Das interaktive Diskussions-Panel zum Thema "Welche Ideen und politische Rahmenbedingungen schaffen in Zeiten von geopolitischen Verwerfungen eine leistungsfähige aber auch ökonomische Produktion von Nahrungsmitteln?" mit:

  • Dr. Marlen Wienert, Vorstandsmitglied der BayWa AG,
  • Theresa Schmidt, Bundesvorsitzende des Bundes der deutschen Landjugend,
  • Patrick Müller, Hauptstadtreferent, PROVIEH e. V.,
  • Matthias Everinghoff, Milchkuhhalter aus dem Emsland, Vorsitzender des LSV EL/NOH und des Öffentlichkeitsausschusses im Landvolk Lingen.

Durch den Abend führen:

  • Petra Ahne, Redakteurin im Feuilleton der Frankfurter Allgemeinen Zeitung,
  • Guido Höner, Chefredakteur der top agrar.

Mit freundlicher Unterstützung von BayWa.

Lass uns reden Teil 3: Wie sicher sind unsere Lebensmittel?

Nie zuvor war die Vielfalt an Lebensmitteln größer als heutzutage. Doch ist das, was wir essen, auch sicher und gesundheitlich unbedenklich?

Am 6. Juni 2023 ab 19 Uhr wollen F.A.Z.-Konferenzen und top agrar Bürger, Landwirte und Experten zusammenbringen und diese Frage diskutieren.

Wir werfen einen kritischen Blick auf die gesamte Lebensmittelproduktion - vom Trog bis auf den Teller. Welche Risiken schlummern für uns Verbraucher in Lebensmitteln? Wie werden Landwirte und Handel kontrolliert? Warum gab es in der Vergangenheit trotz der Kontrollen immer wieder Skandale? Und welchen Anteil hat die Landwirtschaft an der zunehmenden Antibiotikaresistenz?

In unserer Podiumsdiskussion soll keine Frage unbeantwortet bleiben. Dafür sprechen wir unter anderem mit:

  • Prof. Dr. Dr. Andreas Hensel, Bundesamt für Risikobewertung,
  • Georg Abel, Verbraucherinitiative,
  • Dr. Alexander Hinrichs, QS Qualität und Sicherheit.

Sie können auch bei dieser Ausgabe von "Lass uns reden" kostenlos vor Ort im o2 Basecamp in Berlin oder digital teilnehmen. Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie hier.

Mehr zu dem Thema

top + Ernte 2024: Alle aktuellen Infos und Praxistipps

Wetter, Technik, Getreidemärkte - Das müssen Sie jetzt wissen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.