Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Stilllegung 2024 Güllesaison

Ehrenberg (Fulda)

Rind steckt mit Kopf im Baum

Wenn man es nicht besser wüsste, würde man meinen, das Foto ist mit einem Bildbearbeitungsprogramm manipuliert. Aber tatsächlich steckte ein Rind tief im Baumstamm.

Lesezeit: 1 Minuten

Aus Hessen kommt diese kuriose Geschichte: Am 3. Oktober steckte ein Jungrind seinen Kopf tief in ein Loch eines alten Baumstammes und blieb stecken. Ein Wanderer entdeckte das Tier in seiner misslichen Lage auf einer von einer Weidegemeinschaft bewirteten Fläche oberhalb des Ehrenberger Ortsteils Wüstensachsen.

Die örtliche Feuerwehr rückte mit insgesamt 13 Einsatzkräften an, berichtet der Hessische Rundfunk. Nach ausführlicher Begutachtung entschieden die Fachleute, das Holz neben dem Kopf vorsichtig mit der Motorsäge scheibchenweise zu entfernen. Ein Tierarzt setzte dem Rind vorher eine Beruhigungsspritze.

Nach rund zwei Stunden war die Aktion erfolgreich beendet und das Tier wieder frei. Damit eine solche Situation nicht wieder passiert, vergrößerten die Einsatzkräfte der Feuerwehr auch gleich noch das Loch. Ein schönes Video dazu sehen Sie hier.

Mehr zu dem Thema

Seien Sie der Erste der kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + top informiert ins Frühjahr

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.