Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

BayWa in Insolvenzgefahr Ernte 2024 GAP-Vereinfachungen

topplus Proteinquelle

Insektenzucht: Diese 5 Start-ups sollten Landwirte kennen

Insekten rücken als Proteinquelle immer mehr in den Fokus. Diese fünf Start-ups züchten sie und sprechen auch Landwirte an.

Lesezeit: 3 Minuten

farminsect

Das Start-up FarmInsect aus München bietet mit Junglarven eine Alternative zu herkömmlichem Proteinfutter. Die Larven eignen sich für Betriebe mit Schweinen, Hühnern oder Fischen. Die Unternehmensgründer Wolfgang Westermeier, Thomas Kühn und Andre Klöckner entwickelten ein Prinzip der Kreislaufwirtschaft, wonach Reststoffe, die in der Region anfallen, genutzt werden, um Insektenlarven zu mästen und zu verfüttern. Die Reststoffe können Ernte- oder Schälreste eines landwirtschaftlichen Betriebes oder der regionalen Lebensmittelindustrie sein (Biertreber oder Altbrot). FarmInsect liefert Landwirten Anlagen zur Insektenzucht, die modular in die Infrastruktur jedes Tierzuchtbetriebes integriert werden können. Die Junglarven der Schwarzen Soldatenfliege werden von FarmInsect in einer eigenen Anlage herangezüchtet und anschließend regelmäßig an die Betriebe ausgeliefert.

Das Wichtigste zum Thema Perspektiven dienstags, alle 14 Tage per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Illucens

Das Unternehmen Illucens aus dem nordrhein-westfälischen Ahaus züchtet, mästet und verarbeitet Insekten im industriellen Maßstab. Um weiter zu wachsen, sucht es Landwirte, die in Mastanlagen investieren. Hauptabnehmer der Endprodukte Insektenfett und proteinreiches Insektenmehl sind derzeit Hersteller von Hunde- und Fischfutter. Hinzu kommen Proteingroßhändler und Kunden aus der Industrie in ganz Europa.Um die Produktion zu steigern, bietet Gründer Dirk Wessendorf Landwirten die Möglichkeit, in die Larvenmast einzusteigen.

madebymade

Das Start-up madebymade von den Gründern Kai Hempel und Dr. Jonas Finck züchtet die Schwarze Soldatenfliege in einer alten Pelletieranlage einer örtlichen Agrargenossenschaft in der Nähe von Leipzig im großen Stil.Bislang zählen der Proteingroßhandel und Futtermittelproduzenten für Heim- und Haustiere sowie für Aquakulturen zu den Kunden. Die kleinste madebymade-Anlage kann 1,8 t Proteinmehl pro Tag herstellen. Die Anlage läuft 24 Stunden an sieben Tagen in der Woche. Ein Mitarbeiter muss tagsüber vor Ort sein, da jeden Tag geerntet wird. Das Konzept ist standortunabhängig und modular aus alten Schiffscontainern aufgebaut“, erklärt Kai Hempel. „Nach oben kann frei skaliert werden.“

Larvest

Das Jungunternehmen aus Balingen in Baden-Württemberg hat sich Insektenzucht auf die Fahne geschrieben. Das Team entwickelt und vertreibt Precision Farming Module für die automatisierte Zucht von Nutzinsekten. Ihr zentrales Modul ist ein kamerabasiertes Monitoringsystem zur Überwachung des gesamten Wachstumsprozesses von Mehlwürmern. Auch ein Verfahren zur Zufuhr von Nassfutter als spritzbares Gel hat das Team entwickelt.

Entosiast

Mit seinem Start-up aus Schleiden in der Eifel klärt der Veterinär Dr. Philipp Zimmermannüber die Hintergründe und Vorteile von Insekten auf und berät Landwirte über die Möglichkeiten der Zucht und Verarbeitung.

Mehr zu dem Thema

top + Ernte 2024: Alle aktuellen Infos und Praxistipps

Wetter, Technik, Getreidemärkte - Das müssen Sie jetzt wissen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.