Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Stilllegung 2024 Güllesaison

Anmeldeschluss nicht verpassen!

Dairy Event 2023: Hohe Milchleistungen mit gesunden Kühen

Melden Sie sich jetzt noch an beim top agrar-Dairy Event: Am 7.11. in Verden und 8.11. in Landsberg am Lech mit spannenden Fachvorträgen und Tipps von Praktikern.

Lesezeit: 2 Minuten

Das top agrar-Dairy Event für Milcherzeuger steht in diesem Jahr unter dem Motto: Hohe Leistungen bei hoher Tiergesundheit. Wie das gelingt, diskutieren Wissenschaftler und Landwirte am 7. November in Verden (Niedersachsen) und am 8. November in Landsberg am Lech (Bayern).

Newsletter bestellen

Das Wichtigste zu den Themen Rind + Milch mittwochs per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Unsere Referenten und Themen in diesem Jahr sind:

Was ist die richtige Ration für den Laktationsstart?

Für einen leistungsstarken Start in die Laktation müssen die Vorbereitungen dafür stimmen. Wie sieht eine gute Trockensteherration aus? Wie lässt sich eine Ration je nach betrieblichen Futtervoraussetzungen optimieren? Prof. Dr. Walter Grünberg (Uni Gießen) zeigt, welche Rolle der P- und Mg-Gehalt in der Ration spielt und welche Bedeutung Vitamin D und Ca-Boli haben.

Wie schaffen Landwirte die Voraussetzungen für eine eutergesunde Herde?

Etwa drei Viertel der Antibiotika auf Milchviehbetrieben werden für die Eutergesundheit eingesetzt. Mit dem neuen Tierarzneimittelgesetz sind Milcherzeuger noch mehr gefordert, den Einsatz zu reduzieren. Prof. Dr. Volker Krömker (Uni Kopenhagen, Dänemark) hält viele Behandlungen für vermeidbar. Er hinterfragt daher die Haltung der Trockensteher, das Management der Liegeboxen und die Melkroutine.

So hat eine Herdenmanagerin die Zellzahlen gesenkt

Manuela Illgen ist leitende Herdenmanagerin für 600 Kühe bei der Agrargenossenschaft Langenchursdorf in Callenberg (Sachsen). Die Eutergesundheit hat sie in den Fokus gerückt und die Zellzahlen der Herde auf 70.000 gesenkt – und das bei einer Milchmenge von rund 12.000 kg. Wie die Herdenmanagerin das erreicht hat und wie der Betrieb ansonsten wirtschaftet, stellt sie praxisnah vor.

Wie lässt sich die Milchleistung steigern und Kühe gesund halten?

„Hohe Leistungen rechnen sich“, ist Milchkuhhalter Martin Wille aus Bippen (Niedersachsen) überzeugt. Die Leistung seiner 130 Milchkühe hat er Schritt für Schritt auf 13.000 kg gesteigert. Grundlage dafür sind gesunde und stoffwechselstabile Kühe. Seine Tipps: Fütterung mit Kompakt-TMR, konsequentes Herdenmanagement sowie ein intensiver Austausch mit Tierarzt und Berater. Mehr dazu in der Reportage:

Anmeldeinfos

top agrar-Abonnenten nehmen zum Preis von 99 € teil. Nicht-Abonnenten zahlen 139 € (beides zzgl. MwSt.). Inbegriffen sind Kaffee, Mittagessen, Getränke und Seminarunterlagen.

Info für Tierärzte: Für die Veranstaltung erhalten Sie fünf ATF-Stunden. Sprechen Sie uns dafür einfach auf der Veranstaltung an.

Alle Informationen und Anmeldung: Dairy Event-Verden bzw. Dairy Event-Landsberg oder Telefon: 02501 801 4376

Anmeldeschluss (verlängert): 3. November 2023

Mehr zu dem Thema

1

Bereits 1 Leser haben kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + top informiert ins Frühjahr

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.