Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Europawahl 2024 DLG-Feldtage 2024

Leseraufruf

Maisaussaat: Was hilft gegen Wildschweinschäden?

Nach der Aussaat kann Schwarzwild den frisch gelegten Mais zum Teil reihenweise wieder ausheben. Was tun Sie, um das zu verhindern?

Lesezeit: 1 Minuten

In einigen Regionen Deutschlands ist die Maisaussaat inzwischen abgeschlossen. In anderen erschwert der Niederschlag der letzten Wochen noch die Bestellung der Felder.

Nach der Aussaat kam es in den vergangenen Jahren immer wieder zu Schäden durch Schwarzwild. Die Wildschweine gehen dabei systematisch vor und heben die frisch gelegten Körner reihenweise mit ihrem Rüssel wieder aus. Grund dafür ist unter anderem der Wegfall der Beize mit Mesurol, die neben Vogelfraß auch Schwarzwildschäden erfolgreich verhindern konnte.

Das Wichtigste zu den Themen Rind + Milch mittwochs per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Erste Landwirte haben seitdem zum Beispiel auf eine Beize mit Chili zurückgegriffen. Mit unterschiedlichem Erfolg.

Welche Maßnahmen ergreifen Sie, um Wildschweinfraß zu verhindern? Und wie wirksam sind diese? Schicken Sie uns Ihre Ideen gerne ergänzt durch ein Foto oder Video an: hanna.grieger@topagrar.com

Mehr zu dem Thema

top + Willkommensangebot: 3 Monate für je 3,30€

Alle digitalen Inhalte und Vorteile eines top agrar Abos

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.