Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Milchpreis Maisaussaat Ackerboden Rapspreis

topplus Milchwirtschaft

Milchabholung könnte teurer werden

Bisher sind Milchsammelwagen für den Transport von den Höfen zur Molkerei von der KFZ-Steuer befreit. Sollte die Regierung diese Regel streichen, würden die Sammelkosten steigen.

Lesezeit: 2 Minuten

Die Kosten der Milcherfassung könnten für landwirtschaftliche Betriebe deutlich steigen, sollten die Beschlüsse der Ampelregierung zur Haushaltssanierung in Kraft treten. Darauf weist der Milchindustrie-Verband (MIV) in einer Stellungnahme hin.

Warum steigen die Kosten?

Das Wichtigste zu den Themen Rind + Milch mittwochs per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Ähnlich wie landwirtschaftliche Fahrzeuge sind Milchsammelwagen für den Transport der Milch vom Milcherzeuger zur Molkerei von der KFZ-Steuer befreit. Wenn die Befreiung durch eine Streichung im Kraftfahrzeugsteuergesetz entfällt, werden die Sammelkosten deutlich steigen. Diese Erhöhung fällt dann zusammen mit immens gestiegenen Mautkosten sowie einer nochmals aufgeschlagenen CO2-Bepreisung.

„Eine ökologische Wirkung dieser Maßnahme ist nicht gegeben“, so der MIV-Geschäftsführer Dr. Björn Börgermann. „Molkereien optimieren bereits heute fast täglich ihre Sammeltouren, um effizient und nachhaltig die Rohmilch zur Verarbeitung leckerer Milchprodukte in die Molkerei zu bringen.

Eine Abholung wird auch morgen nicht per Pferdefuhrwerk erfolgen können, eine wirkliche Alternative gibt es somit nicht." - Dr. Björn Börgermann

Der Verband fordert deshalb darauf zu verzichten, die Befreiung der Milchsammelfahrzeuge zu streichen.

Wie groß ist die Milchindustrie?

Der MIV repräsentiert rund 90 leistungsstarke private, genossenschaftliche und multinationale Unternehmen sowie Förderer der deutschen Milch- und Molkereiwirtschaft. Mit rund 35,7 Milliarden Euro Jahresumsatz ist die Milchindustrie der größte Bereich der deutschen Ernährungsbranche.

Mehr zu dem Thema

top + Zum Start in die Maisaussaat keine wichtigen Infos verpassen

Alle wichtigen Infos & Ratgeber zur Maisaussaat 2024, exklusive Beiträge, Videos & Hintergrundinformationen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.