Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Ernte 2024 Vereinfachungen für 2025 Pauschalierung

topplus Milchmarkt

Niederlande und Vereinigtes Königreich liefern weniger Milch

Die Molkereien in den Niederlanden und im Vereinigten Königreich müssen 2024 bislang mit weniger Milch auskommen. Wie viel Menge fehlt, berichtet die ZMB.

Lesezeit: 2 Minuten

Im Nachbarland den Niederlanden macht sich der saisonale Milchrückgang deutlich bemerkbar: Bereits im April wurde die Spitze erreicht und seit Mai 2024 sinkt die abgelieferte Menge. Sie lag 1,6 % unter dem Vorjahresmonat. Das Niveau von 2022 wurde damit nur noch marginal überschritten. Die 2024er Kurve liegt konstant und deutlich unter der Milchanlieferung 2023.

In den ersten fünf Monaten von 2024 sammelten niederländische Molkereiunternehmen 5,9 Mio. t Milch von Erzeugern ein. Das waren kalenderbereinigt 1,9 % weniger als im Vorjahreszeitraum.

Wie viel Milch im Vereinigten Königreich?

Im Vereinigten Königreich hat sich die Milchanlieferung im Mai 2024 gegenüber dem schwachen April ein Stück weit erholt. Im Mai erfassten die Molkereien mit 1,42 Mio. t 0,8 % weniger Milch als im Mai vergangenen Jahres.

Im April war es durch das verregnete Wetter zu einer stärkeren Abnahme um 1,6 % gekommen. Im Zeitraum Januar bis Mai 2024 belief sich der Rückgang des Milchaufkommens kalenderbereinigt auf 0,7 %.

Mehr zu dem Thema

top + Ernte 2024: Alle aktuellen Infos und Praxistipps

Wetter, Technik, Getreidemärkte - Das müssen Sie jetzt wissen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.