Jetzt anmelden!

Dairy Event 2022: Kälber, Rationen, Kuhgesundheit

Nach zwei digitalen Veranstaltungen findet das Dairy Event in diesem Jahr wieder vor Zuschauern statt. Wir freuen uns auf spannende Vorträge und einen intensiven Austausch! ​

Die Produktionskosten steigen und betriebliche Entwicklungen lassen sich immer schlechter planen. Deshalb gilt für eine erfolgreiche Milchproduktion: Das Optimieren ist das neue Wachsen. Fütterungsstrategien und Tierwohlmaßnahmen müssen Tag für Tag konsequent umsetzt werden, um gesunde und langlebige Kühe zu melken.

Am 8. und 9. November finden die top agrar-Dairy Events in Stuhr (Niedersachsen) und in Landsberg am Lech (Bayern) statt. Unsere Referenten liefern neue Denkansätze zur Kälberaufzucht, Rationsplanung und Tiergesundheit:

Die Gesundheit ­vorbestimmen

Prof. Korinna Huber, Ernährungsphysiologin an der Universität Hohenheim

Viele Probleme bei der erwachsenen Milchkuh stammen aus der Aufzucht. Davon ist  Prof. Korinna Huber , Ernährungsphysiologin an der Universität Hohenheim, überzeugt. Sie erläutert, warum eine kurze Tränkephase mit reduzierter Milchmenge chronische Entzündungen hervorruft, die auch beim erwachsenen Tier immer wieder auftauchen.

Wege aus der ­Betriebsblindheit

Prof. John Mee, Beratungsorganisation Teagasc, Irland

Wenn der objektive Blick auf das eigene Management fehlt, leidet häufig das Jungvieh – und damit langfristig der Erfolg der Milchproduktion. Beispiele für typische blinde Flecken zeigt  Prof. John Mee  von der irischen Beratungsorganisation Teagasc. Er berichtet wie es gelingen kann, Betriebsblindheit zu erkennen und zu vermeiden.

Was darf Tiergesundheit ­kosten?

Peter Hufe, Inhaber aCareLab-Agrar, Leipzig

Die Kuh ist das wichtigste Wirtschaftsgut auf einem Milchviehbetrieb. Grund genug, der Tiergesundheit große Bedeutung beizumessen. Doch was darf sie kosten? Bei aCareLab-agrar berät  Peter Hufe  Milchviehhalter in den Bereichen Betriebsentwicklung und Ökonomie. Anhand betriebswirtschaftlicher Auswertungen zeigt er, warum das Kostenmanagement an Bedeutung gewinnt.

Management geht vor­ ­Innovation

Christian Büchtmann, Milcherzeuger, Burgwedel

In den vergangenen Jahren konnte Landwirt  Christian Büchtmann  die Leistung seiner 120 Milchkühe auf 13.000 kg steigern – in älteren Ställen mit Melkrobotern der ersten Generation. Der Familienbetrieb in Burgwedel in Niedersachsen setzt auf Konsequenz und legt viel Wert auf die Tiergesundheit und Einzeltierüberwachung. Der Fokus liegt seit Jahren auf einer guten Grundfutterqualität und der perfekten Mischration.

Termine und Anmeldung

8. November 2022, 9.30 bis 16.15 Uhr: Hotel Meyerhof, Heiligenroder Straße 72, 28816 Stuhr

9. November 2022, 9.30 bis 16.15 Uhr: Landmaschinenschule des Agrarbildungszentrums Landsberg, Epfenhausener Straße 14, 86899 Landsberg am Lech

top agrar-Abonnenten nehmen zum Preis von 99 € teil. Nicht-Abonnenten zahlen 139 € (beides zzgl. MwSt.).

Inbegriffen sind Begrüßungskaffee, Mittagessen, Getränke und Seminarunterlagen.
Tierärztinnen und Tierärzte erhalten für die Teilnahme an der der Veranstaltung 5 ATF-Stunden.
Anmeldeschluss: 4. November 2022

Mehr Infos und Anmeldung: www.seminare.lv.de

Sponsoren

Die Unterstützer der Veranstaltung. (Bildquelle: Werkbilder)


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste zu den Themen Rind + Milch mittwochs per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.