Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Europawahl 2024 DLG-Feldtage 2024

topplus Mehr Kontrolle

Dänische Behörden führen Risikobewertungen für Schwanzbeißen durch

Bis Juli sollen dänische Kontrolleure 400 Schweinebetriebe kontrollieren, um Maßnahmen zur Vermeidung von Schwanzbeißen zu überprüfen.

Lesezeit: 2 Minuten

Die dänische Veterinär- und Lebensmittelbehörde wird bis Juli 400 Schweineherden besuchen, um zu überprüfen, ob die Landwirte genug getan haben, um Schwanzbeißen bei ihren Tieren zu vermeiden. Nur wenn der Landwirt schriftlich dokumentiert hat, dass Anstrengungen unternommen werden, um die Probleme mit dem Schwanzbeißen zu überwinden, ist es erlaubt, die Schwänze der Schweine zu kupieren, berichtet der National Hog Farmer. „Wir wissen, dass viele Faktoren einen Einfluss darauf haben, ob sich Schweine in den Schwanz beißen. So kann beispielsweise Stroh oder anderes Wühl- und Beschäftigungsmaterial dazu beitragen, den Stress bei den Schweinen zu begrenzen, dadurch das Risiko des Schwanzbeißens zu verringern und somit das Tierwohl zu erhöhen.

Schrittweise unkupierte Schweine aufstallen

Das Wichtigste zum Thema Schwein mittwochs per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Wenn in einer Herde kein Schwanzbeißen auftritt und die Risikobewertung auch zeigt, dass das Risiko von Schwanzbeißen gering ist, muss der Landwirt einen Maßnahmenplan erstellen, der beschreibt, wie er schrittweise Schweine mit ganzen Schwänzen in die Herde einführen kann. Die Kontrollkampagne der dänischen Veterinär- und Lebensmittelbehörde begann Ende Januar und endet im Juli. Das routinemäßige Kupieren der Schwänze von Schweinen ist in der EU verboten. Im Jahr 2019 wurde es für Landwirte verpflichtend, das Ausmaß des Schwanzbeißens in ihrer Herde schriftlich zu dokumentieren und eine Risikobewertung und einen zugehörigen Aktionsplan zu erstellen, die dazu beitragen können, das Auftreten von Schwanzbeißen zu reduzieren. Die Regeln müssen zu mehr Schweinen mit ganzen Schwänzen beitragen.

Mehr zu dem Thema

top + Willkommensangebot: 3 Monate für je 3,30€

Alle digitalen Inhalte und Vorteile eines top agrar Abos

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.