Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Stilllegung 2024 Güllesaison

Fleischwirtschaft

Vion: Neue Doppelspitze für die Schlachthöfe Landshut und Vilshofen

Die Vion Food Group beruft Uwe Tost in die Geschäftsführung der Konzernstandorte Landshut und Vilshofen und wird zukünftig mit der Erzeugergemeinschaft Südbayern noch enger zusammenarbeiten.

Lesezeit: 2 Minuten

Uwe Tost von Vion und Franz Beringer von der Erzeugergemeinschaft Südbayern bilden die neue Doppelspitze in der Geschäftsführungder Konzernstandorte Landshut (Vion SBL Landshut GmbH) und Vilshofen (Vion Vilshofen GmbH).„Mit Uwe Tost und seiner langjährigen Branchenerfahrung sowie Franz Beringer von der EG Südbayern haben wir die traditionelle Doppelspitze in der Geschäftsführung unserer gemeinsamen Betriebe in einer der viehstärksten Regionen Deutschlands herausragend besetzt“, erklärte Leon Cuypers, COO Pork der Vion Food Group. An den unlängst neu strukturierten und hochmodernen Schweineschlachtbetrieben in Vilshofen und Landshut hält die EZG Südbayern mit ihren mehr als 10.000 Veredelungs- und Mastbetrieben jeweils 49 %.

Gemeinsame Stärken effektiver nutzen

Newsletter bestellen

Das Wichtigste zum Thema Schwein mittwochs per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

„In enger Kooperation mit der landwirtschaftlichen Seite werden wir unsere gemeinsamen Stärken noch effektiver nutzen. Gerade in einem so herausfordernden Markt wie heute sind langjährige Partnerschaften die Grundlage für eine stabile Fleischversorgung“, sagt Uwe Tost. Besonders forciert der Schulterschluss die zukünftige Zusammenarbeit in puncto der gemeinsamen Lieferketten beider Organisationen, die es ermöglichen, jedes Schweinefleischprodukt bis zum jeweiligen Ferkelerzeuger der Region zurückzuverfolgen.

Nachhaltigkeit und Regionalität schärfen



Für Franz Beringer, seitens der EG Südbayern bereits seit 2019 Geschäftsführer in Vilshofen und Landshut, „sind es konkret diese Prozessketten, die wir in Sachen Tierwohl, Nachhaltigkeit und Regionalität noch schärfer auf die Kundenwünsche im LEH und auf Verbraucherseite ausrichten werden“. Ebenso einbezogen in das gemeinsame Vorgehen wird laut Beringer, „mit dem Vion-Standort in Waldkraiburg auch der größte Rinderschlachtbetrieb Deutschlands, mit dem uns und unsere Erzeuger seit langem eine enge partnerschaftliche Zusammenarbeit verbindet“.

top agrar besser machen. Gemeinsam
Sie sind Schweinehalter oder lesen regelmäßig den top agrar Schweine-Teil und/oder die SUS? Dann nehmen Sie an einem kurzen Nutzerinterview teil.

Mehr zu dem Thema

Seien Sie der Erste der kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + top informiert ins Frühjahr

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.