Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Stilllegung 2024 Nässe auf den Feldern Güllesaison

Futterernte

Bergmann kommt mit neuer Ladewagen-Baureihe Repex zur Agritechnica

Bergmann präsentiert seine neue Ladewagenbaureihe Repex. Im Jahr 2024 wird eine limitierte Stückzahl der Serie zum Verkauf stehen. Lesen Sie, was die Neuentwicklung anders macht.

Lesezeit: 5 Minuten

Bergmann stellt auf der Agritechnica die neue Repex-Serie mit vier Modellen vor und bringt viele Neuerungen hinsichtlich Futteraufnahme, Bedienkomfort und Bereifungsvarianten auf den Markt. Das Programm deckt ein Ladevolumen von 29 bis 35 m³ ab.

Mit einem Rotordurchmesser von 750 mm und einem Schneidwerk mit 41 Messern, das eine theoretische Schnittlänge von 35 mm erreicht, soll der Repex zu den Ladewagen mit dem kürzesten Schnitt gehören.

Die neue Serie

Die Repex-Serie besteht aus vier Modellen. Die Modelle 300 S mit bis zu 30,4 m³ Ladevolumen und Repex 340 S mit einem Ladevolumen von bis zu 33,9 m³ sind mit Dosierwalzen ausgestattet.

Ohne Dosierwalzen kommen die Modelle Repex 320 K mit bis zu 31,5 m³ Ladevolumen und 360 K mit einem Ladevolumen von bis zu 35 m³ aus. Zur Erweiterung des Ladevolumens stehen Bordwandaufsätze zur Auswahl.

Das Kürzel „S“ steht für die Ausführung mit Dosierwalzen und „K“ ist die Bezeichnung für einen Ladewagen ohne Dosierwalzen. Die S-Fahrzeuge sind serienmäßig mit drei Dosierwalzen ausgestattet. Die Dosierwalzen sorgen für ein gleichmäßiges und leistungsstarkes Abfräsen des geladenen Materials.

Die K-Modelle ohne Dosierwalzen eignen sich besonders für ein schnelles Abladen von großen Futtermassen vor dem oder undosiert auf dem Silo, erklärt Bergmann weiter. In weniger als einer Minute sei der Wagen entladen. Somit könne das Walzfahrzeug die Futtermasse zügig verteilen und hat anschließend mehr Zeit diese zu verdichten.

EasyLoad-Pick-up mit PUR-Zinken

EasyLoad ist die neue, ungesteuerte Pick-up mit Zinken aus hochwertigem Polyurethan (PUR). Ungesteuert heißt, dass auf eine Kurvenbahn mit Umlenkrollen am Zinkenträger und eine entsprechende Lagerung verzichtet werden kann.

Die PUR-Zinken werden paarweise mit nur einer Schraube auf der Pick-up-Trommel mechanisch gesichert. Ein Zinkenwechsel ist daher schnell und einfach möglich. Die Zinken aus Polyurethan bieten eine hohe Flexibilität und Verschleißfestigkeit. Sollte einmal der Boden berührt werden, weichen die Zinken durch ihre Flexibilität aus, schonen damit die Grasnarbe und verhindern Futterverunreinigungen.

Die glatte, geschlossene Pick-up-Trommel macht die handelsüblichen Umlaufbögen einer Pick-up überflüssig. Für den sauberen Übergang des Futters von der Pick-up zum Rotor kommen kurze Abstreifer zum Einsatz. Die hydraulisch angetriebene Pick-up überzeugt durch einen sehr leisen Lauf. Mit einer Aufnahmebreite von 1.940 mm werden auch große und kurvig gelegte Schwade problemlos aufgenommen - das sorgt für eine rechensaubere und schonende Futteraufnahme.

Neben der EasyLoad-Pick-up ist weiterhin die 1.940 mm breite, gesteuerte Pick-up mit Federstahlzinken erhältlich. Die gesteuerte Pick-up ist hinsichtlich ihrer Wartungsfreundlichkeit optimiert worden und trägt den Namen ActiveLoad. Der Name ActiveLoad verrät, dass es sich um eine aktiv gesteuerte Pick-up mit Kurvenbahn handelt.

Bergmann bietet als einziger Hersteller eine gesteuerte und eine ungesteuerte Pick-up für Ladewagen an. Der Anwender kann somit entscheiden welche Pick-up am besten zu seinen Einsatzbedingungen passt.

Neu: 26.5“ Bereifung

Für den bodenschonenden Feldtransport – gerade auch auf leichten, moorigen Böden mit geringer Tragfähigkeit – lässt sich der Repex neben der 22,5“-Bereifung nun auch mit großvolumigen Reifen mit einer Felgengröße von 26,5“ ausstatten. Die 26,5“-Bereifung bietet mit dem großen Durchmesser – gerade unter schweren Einsatzbedingungen – ein optimales Ab- und Überrollverhalten. Die größtmögliche Bereifung ist 710/50 R26.5.

Mehr Komfort für den Anwender

Dank des hydraulischen Antriebs kann die Pick-up-Drehzahl unabhängig von der Motordrehzahl (Zapfwellendrehzahl) des Traktors eingestellt werden. Der Fahrer kann je nach Einsatzbedingung entscheiden, mit welcher Drehzahl die Pick-up laufen soll.

Die neue, serienmäßig enthaltene, fahrgeschwindigkeitsabhängige Drehzahlregelung der Pick-up sorgt für eine kontinuierliche Futterzufuhr von der Pick-up zum Rotor und entlastet den Fahrer, damit auch lange Arbeitstage ermüdungsfrei bewältigt werden können. Je nach Einsatzbedingung kann der Fahrer die Drehzahlregelung Ein- oder Ausschalten.

Alle Bergmann Ladewagen verfügen serienmäßig über eine ISOBUS-Bedienung. Ist der Ladewagen direkt mit dem ISOBUS des Traktors verbunden, und der Fahrer wechselt im Bedienmodus „Laden“ auf Rückwärtsfahrt, werden die Pick-up automatisch ausgehoben, die Lenkachse – bei Ausstattung mit Nachlauflenkung – gesperrt und die Rückfahrscheinwerfer eingeschaltet, sofern vorhanden. Wechselt der Fahrer die Fahrtrichtung wieder auf Vorwärtsfahrt, werden die Pick-up abgesenkt, die Lenkachse entsperrt sowie die Rückfahrscheinwerfer ausgeschaltet. Der Fahrer wird so deutlich entlastet.

Alle Bereiche gut ausgeleuchtet

Für eine bessere Ausleuchtung der Arbeitsbereiche ist das Beleuchtungskonzept komplett überarbeitet und optimiert worden. Es kann optional zwischen zwei Beleuchtungspaketen gewählt werden:

  • Das erste Paket besteht aus vier LED-Streifen zur Ausleuchtung des Laderaums und zwei LED-Rückfahrscheinwerfer.
  • Das zweite Paket beinhaltet die Beleuchtung aus dem ersten Paket und verfügt zusätzlich über zwei LED-Streifen oberhalb der Pick-up, sodass die Aufnahme des Schwads komplett ausgeleuchtet wird. Für eine optimale Ausleuchtung neben dem Ladewagen sind auch zwei LED-Arbeitsscheinwerfer seitlich neben dem Schneidwerk platziert. Diese beiden Arbeitsscheinwerfer können, für die Ausleuchtung des Schneidwerkbereichs, manuell geschwenkt und gedreht werden.

Einsatz als Häckseltransportwagen

Der Repex ist serienmäßig als Kombi-Ladewagen ohne Seilbespannung ausgelegt. Für den Einsatz während der Maisernte wird die neue, optional erhältliche, hydraulisch schwenkbare Anhäckselklappe empfohlen. Durch das Nach-vorn-schwenken der Anhäckselklappe wird beim Anhäckseln der Zielbereich für den Häckslerfahrer vergrößert.

Im Jahr 2024 wird eine limitierte Stückzahl der Repex-Serie zum Verkauf stehen.

Mehr zu dem Thema

Seien Sie der Erste der kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + top informiert ins Frühjahr

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.