Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Bürokratieabbau Maisaussaat Stilllegung 2024

Fronttank

Garford kombiniert Bräutigam-Bandspritze mit Hacke

Garford bietet zur Reduktion des Unkrautbesatzes im Feld eine Bandspritze für seine Hacke an.

Lesezeit: 2 Minuten

Um auch in Hackfrüchten den Pflanzenschutzmittelaufwand weiter zu reduzieren, bietet der Hacktechnik-Hersteller Garford Farm Machinery (Zürn Harvesting) europaweit eine Bandspritze mit Fronttank-Behälter an. Die neue Technik wurde in Zusammenarbeit mit dem Pflanzenschutz-Spezialisten Bräutigam entwickelt.

„Je nach Kultur, Reihenabstand und Applikationsbandbreite sprechen Praktiker und Experten von Mittel-Einsparungen im Bereich von 40 – 60 % gegenüber einer flächigen Behandlung“, beziffert Elmar Reuter, Verkaufsleiter Garford in Deutschland, die Vorteile. Denn die Technik behandelt während des Hack-Durchgangs nur die unbearbeitete Fläche in der Pflanzenreihe. Daneben bietet das Verfahren auch arbeitswirtschaftliche Vorteile, da Hacken und Spritzen in einer Überfahrt erfolgt.

Das System besteht aus einem 600 - 1.900 l fassenden Fronttank, einer kombinierten ISOBUS-Steuerung mit Teilbreitenschaltung (Section Control) für die Hackschare und Spritze, sowie der entsprechenden Applikationstechnik. Der Pumpenantrieb erfolgt hydraulisch und benötigt lediglich eine Öl-Förderleistung von 20 Litern pro Minute. Damit kann die Maschinenkombination auch mit älteren Traktoren eingesetzt werden.

Komfortable Ausstattung

Wie bei einer klassischen Anbau-Spritze gehören Frischwasserbehälter, Behälterinnenreinigung, Zirkulationsleitung und elektrische Einzeldüsenschaltung zur Grundausstattung. Die Geometrie des Frontbehälters baut besonders flach und erleichtert so die Sicht nach vorne für den Bediener, so der Hersteller weiter.

Über die ISOBUS-Steuerung sind viele Funktionen für einen „digitalen“ Ackerbau realisiert – egal ob Section Control, teilflächenspezifische Applikationskarten oder die entsprechende Dokumentation. Die Besonderheit dabei: Zur Ansteuerung der Teilbreitenschaltung (Section Control) von Spritztechnik und Hacktechnik wird lediglich eine einzige Freischaltung für die gesamte Gerätekombination benötigt. Dies entlastet den Fahrer in der Praxis, da beim Ausheben eines Reihenhack-Rahmens auch die Applikationsdüsen abschalten.

Für eine optimale Benetzung der Pflanzen haben Praktiker die Wahl zwischen verschiedenen Düsenstöcken mit entsprechender Düsenbestückung. Dabei hat die Kolbenmembranpumpe mit ihren 115 l/min immer großzügige Reserven um Düsen und Rührwerk zu versorgen. Platzsparend kann der Fronttank nach dem Abkoppeln über Transportrollen flexibel untergebracht werden.

Mehr zu dem Thema

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.