Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Fruchtfolge 2025 Afrikanische Schweinepest Hochwasser

Getreidegesundheit

Neues Getreidefungizid Delaro Forte von Bayer für das Resistenzmanagement

Delaro Forte ist ein Fungizid, das sicher gegen Blatt- und Abreifekrankheiten im Getreide wirkt. Das Fungizid setzt sich aus den Wirkstoffen Prothoconazol, Spiroxamin und Trifloxystrobin zusammen

Lesezeit: 2 Minuten

Für die Frühjahrssaison 2024 steht das neue Bayer-Getreidefungizid Delaro Forte zur Verfügung. Delaro Forte steht nach Unternehmensabgaben für die hocheffiziente Krankheitsbekämpfung und höchste Anwendungsflexibilität. Das garantiere die Kombination dreier hochwirksamer Wirkstoffe in Verbindung mit der innovativen Leafshield-Formulierung.

Delaro Forte ist ein Fungizid, das sicher gegen Blatt- und Abreifekrankheiten im Getreide wirkt. Das Fungizid setzt sich aus den Wirkstoffen Prothoconazol, Spiroxamin und Trifloxystrobin zusammen, eine Kombination, die sich aufgrund drei sich ergänzender Wirkungsmechanismen für ein stabiles Resistenzmanagement empfiehlt.

Die bereits aus anderen Bayer-Fungiziden bekannten Wirkstoffe Prothioconazol und Spiroxamin schützen den Bestand vorbeugend und heilend vor vielen relevanten Krankheiten im Getreide. Zudem bekämpfen sie Schadpilze auch dann aktiv, wenn sie sich bereits ausgebreitet haben. Trifloxystrobin, als neuer Wirkstoff im Getreide eingesetzt, sichert die Dauerleistung, wirkt besonders effektiv in der Bekämpfung von Netzflecken und steigert die Leistung gegen Rostkrankheiten, DTR sowie Rhynchosporium bei der Anwendung.

Die SDHI-freie Wirkstoffkombination ist darüber hinaus eine wichtige Ergänzung und starke Alternative im Resistenzmanagement, so Bayer weiter. Besonders hervorzuheben sei hier die 100 % sichere Kontrolle der problematischen F129L-Mutation bei Netzflecken. Delaro Forte bewirke zudem positive pflanzenphysiologische Effekte, wie die verbesserte Trockenstresstoleranz, und trage damit zur Ertragsabsicherung bei, heißt es.

Das Fungizid verfügt über eine Zulassung in den wichtigen Getreidearten Weizen inkl. Dinkel, Gerste, Roggen und Triticale und kann ab BBCH 30 eingesetzt werden. Zum T1-Stadium (EC 31/32) ist eine Kombination mit einem Wachstumsregler, z. B. Fabulis OD, sinnvoll.

Die Vorteile von Delaro Forte auf einen Blick:

  • Neue Azol-Strobilurin Lösung

  • Breites Anwendungsspektrum

  • Schnell regenfest (in 30 Minuten)

  • Für ein nachhaltiges Resistenzmanagement

  • Bekämpft Blatt- und Abreifekrankheiten zuverlässig

  • Gute Mischbarkeit mit anderen Fungiziden/Wachstumsreglern

Mehr zu dem Thema

top + Schnupperabo: 3 Monate für je 3,30€

Zugriff auf alle Inhalte auf topagrar.com | Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- & Marktdaten

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.