Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Stilllegung 2024 Güllesaison

topplus Schnarch, lass nach!

Ursachen von Schnarchen: Das können Landwirte tun, um nachts ruhiger zu schlafen

Ein Schnarcher bringt seinen Bettnachbarn nachts gerne um den Verstand und die Erholung. Wir erklären die Ursache der Geräusche und was man dagegen tun kann.

Lesezeit: 2 Minuten

Mittellaute Schnarcher machen nachts Krach von etwa 40 Dezibel, laute erreichen auch gerne 70 Dezibel. Das ist mit einer Waschmaschine beim Schleudern vergleichbar – kein Wunder also, dass viele Bettnachbarn morgens gerädert aufwachen.

Schnarchen an sich ist nicht gefährlich, zumindest solange es beim Schlafen keine Atemaussetzer gibt. Allerdings zeigen einige Studien: Menschen, die nachts besonders ambitioniert die Geräusche ihres Lieblingstraktors imitieren, sind tagsüber oft müder als der Durchschnitt.

Newsletter bestellen

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Schnarchen nach den Wechseljahren

Eine besondere Neigung zu schnarchen haben Männer aller Altersklassen sowie Frauen nach den Wechseljahren. Auch Übergewicht macht anfälliger, weil sich Fettdepots nicht nur am Bauch, sondern ebenfalls im Rachen bilden. Rauchen und Alkohol begünstigen das Schnarchen zusätzlich. Darüber hinaus spielen erbliche Faktoren wie eine Verkrümmung der Nasenscheidewand oder eine große Zunge eine Rolle.

Um nachts wieder Ruhe zu haben, empfehlen Experten: das Gewicht reduzieren sowie auf Alkohol und Rauchen verzichten. Ein weiterer Tipp ist, nicht auf dem Rücken, sondern auf der Seite zu schlafen. Nachts entspannt die Muskulatur der Atemwege und des Gaumens. Das macht die oberen Luftwege enger und lässt die Zunge von Rückenschläfern etwas in den Rachen sacken.

Zudem bietet der Handel einige Hilfsmittel an. Vom Ring, der per Magnet zusammenhält und das Vibrieren der Nasenscheidewand unterbinden soll, bis zu Pflastern, die auf der Nase sitzen und die Atemwege öffnen: Wir haben beides ausprobiert und konnten nur einen geringen Unterschied feststellen. Der Ring fiel nachts aus der Nase; das Pflaster hat sich teilweise abgelöst.

Übrigens: Schnarchen kann vor allem beim Partner Nerven kosten. Der Arzt kann z. B. körperliche Ursachen ausschließen bzw. behandeln.

Mehr zu dem Thema

1

Bereits 1 Leser haben kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + top informiert ins Frühjahr

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.