Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Ernte 2024 Vereinfachungen für 2025 Pauschalierung

Landvolk-Fahne

Bauernprotest: Erneute Aufregung über Pflug und Schwert-Symbolik

Seit Dienstag protestieren Landwirte in Berlin. Immer wieder ist das Pflug und Schwert-Wappen der Landvolkbewegung von 1929 zu sehen. Das kommt bei einigen Politikern aber auch Landwirten nicht gut an

Lesezeit: 3 Minuten

Hunderte Landwirte aus ganz Deutschland haben sich Anfang der Woche auf den Weg nach Berlin gemacht. Ihr Ziel: Das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) in der Wilhelmstraße. Am Mittwochnachmittag und - abend stellte sich Agrarministerin Julia Klöckner den Fragen und Forderungen der anwesenden Landwirte. Während der Debatte mit der Ministerin, aber auch schon Tage zuvor sticht immer wieder das Symbol von "Pflug und Schwert" ins Auge. Die Traktoren vor dem BMEL sind mit der sogenannten "Landvolk"-Fahnen geschmückt. Auch Landwirte tragen Mund-Nasen-Bedeckungen, Mützen und Jacken mit der aufgedruckten Symbolik.

Kritik von Künast, Klöckner und Rukwied

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Der Tagesspiegel aus Berlin titelt am Donnerstag: „Antisemitische Symbole bei Bauern-Protest in Berlin“ und weist darauf hin, dass diese gerade am Holocaustgedenktag, der gestern begangen wurde, in Berlin auffallen. Auch in den sozialen Medien kocht die Diskussion um die Pflug und Schwert-Symbolik wieder hoch. Auf den Twitterpost von Renate Künast zur alten Landvolk-Fahne reagieren unter anderem auch Agrarministerin Klöckner und Bauernpräsident Joachim Rukwied. „Beschämend!!!“ schreibt Rukwied. Auch Klöckner wird deutlich: „Deshalb habe ich die Veranstalter als erstes darauf angesprochen, dass ich diese Fahnen für hochproblematisch halte, denn es war das Symbol einer gewaltbereiten völkisch-nationalistischen Bewegung. Man sollte sich klar darüber sein, zu was man sich bekennt“.

Landjugend distanziert sich deutlich

Auch der Bund der Deutschen Landjugend (BDL) distanziert sich "aufs Schärfste von antidemokratischen Bestrebungen jeder Art". Er lehnt Symbole und Inhalte klar ab, die an rechtsnationale und völkische Traditionen anknüpfen - auf Demonstrationen von LandwirtInnen genauso wie bei anderen Veranstaltungen und im Alltag. Der BDL ruft alle Teilnehmenden von Protesten auf, kritisch zu bleiben und den gesunden Menschenverstand zu wahren, um sich nicht von rechts vereinnahmen zu lassen. Moderne Landwirtschaft brauche zur Unterstützung ihrer fachlichen Anliegen keine fragwürdigen Symbole menschenverachtender, völkischer und rechtsnationaler Ideologien.

Bereits Ärger nach Protestaktion im Sommer 2020

Die Symbolik sorgte bereits im letzten Sommer für Kritik. Anfang Juni hatten sich rund 500 Landwirte in Nordfriesland mit beleuchteten Schlepper auf einem Feld die Fahne „Pflug und Schwert“ der Landvolkbewegung nachgebildet. Der Bauernverband als auch Land schafft Verbindung distanzierten sich von der Verwendung des Symbols. Die Macher argumentieren hingegen, der Pflug symbolisiere die Verbundenheit zu Grund und Boden und der Pfeil stehe für den Aufstand der Bauern. Das Wappen wird dennoch weiter vor der sogenannten „Basis+Bauern Bewegung“ genutzt.

Zum Hintergrund: Die schwarze Fahne mit weißem Pflug und rotem Schwert ist 1927/28 in der sogenannten Landvolk-Bewegung in Schleswig-Holstein entstanden und war das Kampfsymbol dieser völkisch-nationalistischen Bewegung. Mehr dazu lesen Sie hier.

top + Ernte 2024: Alle aktuellen Infos und Praxistipps

Wetter, Technik, Getreidemärkte - Das müssen Sie jetzt wissen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.