Bundestagswahl

CDU/CSU sinken bei den Landwirten auf 45%

CDU und CSU büßen bei den Landwirten erneut Stimmen ein und erreichen in der Berufsgruppe nur noch 45%. Davon profitieren die SPD und die Anderen. FDP, AfD und Grüne halten ihre Stimmenanteile.

CDU und CSU haben bei der Bundestagswahl 45% der Stimmen der Landwirte bekommen. Das sind 16 Prozentpunkte weniger als 2017, als 61 % der Landwirte für die Unionsparteien stimmten. Bei der Bundestagswahl 2013 erhielten CDU/CSU sogar noch 74 % der Landwirtsstimmen. Das zeigt die Auswertung zur Bundestagswahl 2021 nach Berufsgruppen der Forschungsgruppe Wahlen, die top agrar vorliegt.

SPD gewinnt Landwirte hinzu

Profitiert von dem Wählerschwund der CDU/CSU haben bei den Landwirten ausgerechnet der Wahlsieger SPD und...


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Nach einer langen Wahlnacht ist klar, die SPD hat die Bundestagswahl knapp gewonnen. Die Agrarpolitik muss sich sortieren. Eine erste Übersicht über das agrarpolitische Personal im neuen Bundestag.

Nach der Bundestagswahl ist die Zukunft der Agrarpolitik weiter offen. Wir haben uns in der Agrarbranche umgehört, was die Verbände und Bauernvertreter von einer neuen Regierung erwarten.

In Mecklenburg-Vorpommern siegt die SPD bei der Landtagswahl. Agrarminister Till Backhaus fährt als Dienst-ältester Minister das beste Ergebnis ein. Es gibt Gerüchte für einen Wechsel nach Berlin.