Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Baywa in Insolvenzgefahr Ernte 2024 Afrikanische Schweinepest

topplus Glyphosat-Neuzulassung

EFSA: Glyphosat-Bewertung soll am Donnerstag kommen

Das Verfahren zur Wiederzulassung von Glyphosat geht in die entscheidende Phase. Am Donnerstag will die EFSA ihr Gutachten über die Risiken für Mensch und Umwelt veröffentlichen.

Lesezeit: 1 Minuten

Das Verfahren um die Neuzulassung des Herbizids Glyphosat nimmt am kommenden Donnerstag eine nächste Hürde. Dann veröffentlich die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) ihre Bewertung über die Risiken des Herbizids auf die menschliche Gesundheit und die Umwelteinflüsse. Das bestätigte eine EFSA-Sprecherin gegenüber top agrar.

EFSA-Bewertung entscheidend

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Anhand der EFSA-Bewertung spricht die EU-Kommission eine Empfehlung an die Mitgliedstaaten aus. In einem Verordnungsentwurf wird die Kommission entweder die Verlängerung oder die Nichtverlängerung der Zulassung des Wirkstoffs vorschlagen.

Im Kreis der EU-Mitglieder beginnt dann die politische Diskussion um eine mögliche EU-Zulassung über den 15. Dezember 2023 hinaus. Die aktuelle Zulassung von Glyphosat wäre eigentlich am 15. Dezember 2022 ausgelaufen. Die EU-Kommission verlängerte die aktuelle Zulassung um ein Jahr.

EFSA brauchte mehr Zeit

Die EFSA hatte mehr Zeit erbeten, um die umfangreichen Daten und Kommentare von Sachverständigen auszuwerten. Die Unternehmen, die auf eine Zulassung nach 2023 drängen, hatten ein Dossier mit mehr als 180.000 Seiten eingereicht.

Auf der Grundlage der wissenschaftlichen Schlussfolgerungen der EFSA wird die Europäische Kommission einen Verordnungsentwurf über die Verlängerung oder Nichtverlängerung der Zulassung des Wirkstoffs ausarbeiten.

Mehr zu dem Thema

top + Ernte 2024: Alle aktuellen Infos und Praxistipps

Wetter, Technik, Getreidemärkte - Das müssen Sie jetzt wissen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.