top agrar plus Vor Agrarministerkonferenz

Özdemir will EU-Entscheidung zu Stilllegung und Fruchtwechsel „prüfen“

Bundesminister Özdemir will genau prüfen, welche Ausnahmeregeln der Bund bei der GAP nutzen will. Die EU-Kommission räumt den EU-Mitgliedern ein, 2023 auf Stilllegung von Ackerland zu verzichten.

Die Entscheidung der EU-Kommission, bestimmte Konditionalitätsregeln der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) im Jahr 2023 auszusetzen, will der Bundeslandwirtschaftsminister, Cem Özdemir (Die Grünen), in seinem Haus prüfen. „Wir werden pragmatische Entscheidungen treffen und sie vorher genau auf Nutzen und Kosten abklopfen. Wie die Kommission unterstreicht, sind Nachhaltigkeit und Ernährungssicherheit zwei Seiten einer Medaille, ein Gegeneinander-Ausspielen wird es mit mir nicht geben“, erklärte Özdemir in einer Pressemitteilung.

Über „effiziente Verwendung von Lebensmitteln“ diskutieren

Das folgende Jahr müsste man dazu nutzen, um intensiv über eine effizientere Verwendung der heimischen Ernten zu diskutieren. Das schließe auch die Reduzierung der Anbauflächen für Tierfutter, den Kampf gegen Lebensmittelverschwendung oder die Agrarkraftstoffproduktion ein, so Özdemir.

Özdemir hatte sich bereits in Brüssel für eine einmalige Aussetzung der künftigen Fruchtwechsel-Regelung (GLÖZ 7) ausgesprochen, damit im Anbaujahr 2022/23 noch einmal Weizen auf Weizen auf derselben Fläche...

top agrar plus

Mit top+ weiterlesen

top agrar Digital

Monatsabo

0,00 EUR
im 1. Monat

danach 9,80 EUR / Monat

  • Jederzeit kündbar
  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt testen
top agrar Digital

Jahresabo

99,00 EUR
im 1. Jahr

danach 117,60 EUR / Jahr

Spar-Angebot

  • 15% im ersten Jahr sparen
  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt zuschlagen
top agrar Digital + Print

Jahresabo

124,20 EUR / Jahr

  • 12 Hefte pro Jahr
  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt abonnieren
Bereits Abonnent?

Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.