Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Milchpreis Maisaussaat Ackerboden Rapspreis

topplus Regierungswechsel

Özdemirs Team im BMEL komplett

Der künftige Landwirtschaftsminister Cem Özdemir wird mit drei Grünen Staatssekretärinnen das Bundeslandwirtschaftsministerium leiten. Bei der SPD wird Umweltministerin Schulze Entwicklungsministerin.

Lesezeit: 2 Minuten

Zu Beginn der Woche, in der der Regierungswechsel in Deutschland vollzogen wird, steht das neue Leitungsteam im Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL). Es ist mit Cem Özdemir als Minister und drei Staatssekretärinnen komplett in Grüner Hand. Zum Wochenende bestätigte sich auch, dass die Agrarwissenschaftlerin Silvia Bender das Amt der beamteten Staatssekretärin übernehmen wird.

Bender übernimmt damit den nach dem Minister mächtigsten Job im Landwirtschaftsministerium. Sie wird Chefin der Verwaltung und führt das Ministerium mit seinen rund 1.000 Beschäftigten. Aus Özdemirs Umfeld heißt es, der künftige Minister schätze sowohl Benders Sachkompetenz als auch ihre Verwaltungserfahrung. Bisher ist Bender Staatssekretärin im Brandenburger Landwirtschaftsministerium.

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Vergangene Woche waren bereits die Tierärztin Ophelia Nick und die Juristin Manuela Rottmann als neue Parlamentarische Staatssekretärinnen für das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) nominiert worden.

Am Mittwoch will sich der SPD-Politiker Olaf Scholz im Bundestag zum Kanzler wählen lassen. Dann folgt auch die Vereidigung der Ministerriege. Am Wochenende haben die SPD und die FDP dem Ampel-Koalitionsvertrag zugestimmt. Beim SPD Parteitag votierten fast 99 % der Delegierten dafür. Die FDP kam auf knapp 92 % Zustimmung.

Am Montag haben sich als letzte der drei Regierungspartner auch die Grünen für eine gemeinsame Regierung ausgesprochen. In einer Urabstimmung, an der alle 125.126 Parteimitglieder teilnehmen durften, stimmten mehr als 86 % für den ausgehandelten Koalitionsvertrag.

Für Dienstag ist dann die offizielle Unterzeichnung des Koalitionsvertrages durch das neue Ampel-Regierungsbündnis geplant.

Unterdessen hat am Montagmorgen auch die SPD ihre Ministerposten bekannt gegeben. Die bisherige Umweltministerin Svenja Schulze soll danach das Ministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung übernehmen. Schulze wird damit Nachfolgerin von Gerd Müller (CSU), der das Amt seit 2013 zwei Legislaturperioden inne hatte. Müller ist bereits als designierter Generaldirektor der Organisation der Vereinten Nationen für industrielle Entwicklung (UNIDO) nominiert.

Das Gesundheitsministerium soll künftig der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach bekommen. Hubertus Heil bleibt Arbeitsminister, die bisherige Bundesjustizministerin Christine Lambrecht wird demnach künftig Verteidigungsministerin. Das Bauministerium geht an Klara Geywitz aus Brandenburg und die hessische SPD-Landesvorsitzende Nancy Faeser wird Innenministerin.

Mehr zu dem Thema

top + Zum Start in die Maisaussaat keine wichtigen Infos verpassen

Alle wichtigen Infos & Ratgeber zur Maisaussaat 2024, exklusive Beiträge, Videos & Hintergrundinformationen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.