Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Europawahl 2024 DLG-Feldtage 2024

topplus Neue BMEL Spitze

Ophelia Nick folgt Cem Özdemir ins Landwirtschaftsministerium

Die Tierärztin Ophelia Nick folgt Cem Özdemir als Parlamentarische Staatssekretärin ins Bundeslandwirtschaftsministerium. Sie ist 2021 in den Bundestag eingezogen und in der Landwirtschaft vernetzt.

Lesezeit: 3 Minuten

Die neue Spitze des Bundeslandwirtschaftsministeriums (BMEL) formiert sich. Als Parlamentarische Staatsekretärin folgt Ophelia Nick von den Grünen dem künftigen Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir ins BMEL. Das bestätige das Büro von Özdemir gegenüber top agrar. Am frühen Nachmittag äußerte sich Özdemir dazu selbst beim Nachrichtendienst Twitter:

Nick bezeichnete die Nominierung als eine große Ehre. "Aber ich weiß auch welche Arbeit vor uns liegt", sagte sie gegenüber top agrar. "Wir brauchen Anerkennung, Zuversicht, und Zukunftsperspektiven vom Acker bis zum Teller. Das können wir erreichen wenn wir Wirtschaft, Umwelt, Klima, Biodiversität und Tierschutz zusammen bringen", so Nick in einer ersten Reaktion weiter.

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Nick zog erst in diesem Herbst erstmalig über einen Listenplatz in NRW in den Bundestag ein. Die promovierte Tierärztin und landwirtschaftliche Unternehmerin ist Sprecherin der Bundesarbeitsgemeinschaft Landwirtschaft und ländliche Entwicklung der Grünen und hatte dieses Amt zuvor auf Landesebene in NRW inne. Am 18. November hielt sie ihre erste Rede im Bundestag zur noch von der alten Regierung vorgelegten Reduzierung des Umsatzsteuersatzes, die sie als "schmerzhaft für die Landwirtschaft" bezeichnete.

Nick kommt aus Wülfrath im Kreis Mettmann in NRW. Bis August 2021 war sie Sprecherin der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) in NRW. Ihrer Familie gehören zwei Demeterhöfe. Zudem ist Nick Autorin des Buches „Neue Bauern braucht das Land“, das im Jahr 2019 erschienen ist.

Zweite Parlamentarische Staatssekretärin soll die Grünen-Bundestagsabgeordnete Manuela Rottmann werden. Die Juristin kommt aus Würzburg in Bayern und ist seit 2017 Abgeordnete im Bundestag. Dort war sie bisher Obfrau ihrer Fraktion im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz. Bei der Bundestagswahl 2021 zog Rottmann über die bayerische Landesliste erneut in den Deutschen Bundestag ein.

Bereits am Mittwoch wurde bekannt, dass Özdemir um die Staatsekretärin aus dem Brandenburger Agrarministerium Silvia Bender als beamtete Staatssekretärin für das BMEL wirbt. Die Grünen-Politikerin Bender hat 20 Jahre Erfahrung in der Agrarpolitik in verschiedenen Positionen erworben. Eine offizielle Bestätigung für diese Personalie gibt es aber weiterhin nicht.

Parlamentarische Staatssekretäre müssen dem Bundestag angehören, unterstützen die Minister bei ihren politischen Aufgaben und können auch als Stellvertreter der Minister auftreten, zum Beispiel im Bundestag oder bei politischen Veranstaltungen. Sie kümmern sich um die Kontakte in die Fraktionen und zum Bundesrat. Die beamteten Staatssekretäre fungieren als Behördenleiter in den Ministerien, haben die höchste Dienststellung unterhalb der politischen Leitung inne und ein Weisungsrecht gegenüber den Beschäftigten des Ressorts.

Mehr zu dem Thema

top + Willkommensangebot: 3 Monate für je 3,30€

Alle digitalen Inhalte und Vorteile eines top agrar Abos

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.