Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Europawahl 2024 DLG-Feldtage 2024

topplus Stickstoff-Düngermarkt

Düngerpreise: Harnstoff in norddeutschen Häfen erneut günstiger

Die Düngerpreise enwickeln sich derzeit uneinheitlich: Harnstoff-Importe werden günstiger, KAS verharrt. Wer ad hoc Dünger benötigt, muss oft tiefer in die Tasche greifen.

Lesezeit: 1 Minuten

Ein aktueller Marktbericht von Karsten Hoeck, Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein:

Importware günstiger; prompte Spezialdünger knapp und teuer

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Die Importpreise für Harnstoff sind in Norddeutschland nochmals reduziert worden. Die Großhandelspreise für KAS bleiben dagegen stabil. Die Tendenz für Kontraktpreise bei Stickstoffdünger geht eher weiter abwärts. Prompt verfügbare Ware ist weiter sehr knapp. Dies gilt besonders für Schwefel- und Maisdünger.

Mehr zu dem Thema

top + Willkommensangebot: 3 Monate für je 3,30€

Alle digitalen Inhalte und Vorteile eines top agrar Abos

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.