Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Milchpreis Maisaussaat Ackerboden Rapspreis

topplus Nasser Winter

EU-Winterkulturen in mäßigem Zustand - Zeit läuft davon

Der Prognosedienst der EU-Kommission stellt den Winterkulturen in Europa kein gutes Zeugnis aus. Dies lässt Zweifel an einer guten Ernte 2024 aufkommen.

Lesezeit: 2 Minuten

Seit Herbst ist es in weiten Teilen West-, Nord- und Osteuropas zu nass. Das wirkte sich negativ auf Aussaat, Aufgang und Entwicklung der Winterungen aus, so der agrarmeteorologische Prognosedienst der EU-Kommission (MARS). In Teilen Nord- und Osteuropas wurden die Kulturen zusätzlich durch starken Frost geschädigt. Anhaltende Nässe erschwerte zudem die Feldarbeiten, sowohl bei den Winterungen als auch die Aussaat der Sommerungen.

Süden und Südost zu trocken

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

In Ostrumänien und Ostbulgarien leiden die Winterkulturen unter dem anhaltenden Niederschlagsdefizit, wovon insbesondere Winterraps betroffen ist. Es bestehen nur geringe Aussichten auf ein durchschnittliches Produktivitätsniveau. In Zentralrumänien hingegen war es zu nass. Auf Sizilien und im Maghreb hat die Trockenheit während des Winters zu geschwächtem Aufwuchs geführt. Besonders gravierend ist die Situation in Marokko und Algerien. Dort sind die Kulturen regional von Totalausfall bedroht.

Böden nicht tragfähig

In weiten Teilen West-, Nord- und Osteuropas haben die überdurchschnittlichen Regenfälle seit Herbst die Aussaat, den Aufgang und die Anfangsentwicklung der Winterkulturen beeinträchtigt. Im Norden und Osten verursachten starke Fröste im Dezember und Januar zusätzliche Schäden. Anhaltende Nässe erschwerte es den Erzeugern zudem, die Felder zu erreichen und zu bearbeiten oder Dünger und Pflanzenschutzmittel für die Winterkulturen auszubringen, das Saatbett vorzubereiten und Sommergetreide auszusäen.

Aussaatfenster schließt bald

Besonders besorgniserregend sind die Probleme im Westen, wo sich das optimale Zeitfenster für die Aussaat bald schließt oder bereits geschlossen hat. In mehreren Regionen, in denen die Aussaat von Wintergetreide im Herbst nicht vollständig durchgeführt werden konnte oder in denen Flächen über den Winter verloren gingen, kann selbst der Umbruch und die Neubestellung nicht planmäßig durchgeführt werden.

Auswinterung in Südrussland

In Südrussland waren die Kulturen sehr niedrigen Mindesttemperaturen und einer geringen Schneedecke ausgesetzt, was zu einem hohen Risiko von Frostschäden führte.

Ihre Meinung ist gefragt

Wie ist die Situation auf Ihren Flächen? Wie weit sind Sie mit der Aussaat? Haben Sie weitere Tipps oder Fragen? Dann schreiben Sie uns gerne an: andreas.beckhove@topagrar.com
Die Redaktion behält sich vor, Beiträge gekürzt zu veröffentlichen.

Mehr zu dem Thema

top + Zum Start in die Maisaussaat keine wichtigen Infos verpassen

Alle wichtigen Infos & Ratgeber zur Maisaussaat 2024, exklusive Beiträge, Videos & Hintergrundinformationen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.