Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Bürokratieabbau Maisaussaat Stilllegung 2024

topplus Schlachtrindermarkt

Jungbullen erreichen Boden – Schlachtkühe vor Anstieg?

Jungbullen werden mittlerweile wieder etwas besser nachgefragt. Der Preisverfall hat offenbar ein Ende. Der Markt für weibliche Schlachtrinder zeigt sich sogar freundlich.

Lesezeit: 1 Minuten

Eine Einschätzung von Dr. Frank Greshake von der Landwirtschaftskammer NRW.

Das Jungbullenangebot fällt weiterhin normal aus. Die Nachfrage der Schlachtunternehmen ist aber nicht mehr ganz so „schlecht“. Aus allen Regionen Deutschlands wird von einem ausgeglichen Verhältnis von Angebot und Nachfrage berichtet. Die Preise bleiben stehen.

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Schlachtkühe sind eher knapp

Das Angebot ist unverändert verhalten. Die Nachfrage hat sich im Vergleich zur Vorwoche stabilisiert. Für einen Wiederanstieg der Preise reicht es aktuell aber noch nicht. Für alle Handelsklassen heißt es deshalb: unverändert.

Der Aufschlag für Biokühe aus der Milcherzeugung liegt bei 0,10 bis 0,30 € je kg SG. Das gilt zumindest für die „großen“ Schlachtbetriebe. Bei den regionalen und traditionellen Bio-Programmen sind die Zuschläge meist höher.

Mehr zu dem Thema

top + Zum Start in die Maisaussaat keine wichtigen Infos verpassen

Alle wichtigen Infos & Ratgeber zur Maisaussaat 2024, exklusive Beiträge, Videos & Hintergrundinformationen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.