Fleischersatz

Beyond Meat macht deutlich Verlust

Der US-amerikanische Nahrungsmittelproduzent Beyond Meat musste mit seinen veganen Fleischersatzprodukten im dritten Quartal 2021 deutliche Verluste einfahren.

Beyond Meat, ein US-amerikanischer Produzent veganer Fleischersatzprodukte, hat im dritten Quartal 2021 einen Verlust von 0,87 US-Dollar eingefahren. Analysten hatten dem Konzern zuvor einen Verlust je Aktie von 0,373 US-Dollar zugetraut. Unterm Strich lag der Verlust aber bei 54,8 Millionen Dollar an, wie finanzen.net berichtet.

Erlöse steigen, Aktie stürzt ab

Gleichzeitig stiegen die Erlöse um 13 % von 94,4 Mio. USD auf 106,4 Mio. US-Dollar - für das Unternehmen ein vergleichsweise schwache Wachstum, heißt es. Damit unterbot Beyond Meat die Analystenschätzungen, die bei 109,2 Mio. US-Dollar lagen.

Im Handel an der New Yorker Börse zeigte sich die Beyond Meat-Aktie deutlich schwächer: Die Aktie stürzt an der NASDAQ schlussendlich um 13,28 % auf 81,93 Dollar ab.


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Die Franz-Fischer-Hütte in Salzburg wurde für ihr vegetarisch-veganes Speisenangebot geehrt. Für Torsten Altmann ist die Auszeichnung gut gemeint, aber falsch gedacht.

Die CDU-Politikerin Gitta Connemann hält eine verbindliche europaweite Kennzeichnung für vegane und vegetarische Lebensmittel für erforderlich.

Die Deutschen haben immer mehr Appetit auf pflanzliches Fleisch und insbesondere auf Beyond-Meat-Produkte, sagt Chuck Muth von der amerikanischen Firma. Er kündigt eine Ausweitung des Angebots an.