Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Europawahl 2024 DLG-Feldtage 2024

Landjugendaktion

Gemeinde lehnt Kompromiss zur umstrittenen Schutzhütte Amelinghausen ab

Der Streit zwischen Gemeinde und Kreis um den Erhalt der Schutzhütte Amelinghausen geht weiter. Den Kompromiss-Vorschlag, die Hüttengröße zu halbieren, lehnt die Gemeinde ab.

Lesezeit: 1 Minuten

Im Streit um die Schutzhütte für Wanderer in Amelinghausen (Landkreis Lüneburg) hat der Gemeinderat am Dienstagabend einen zuletzt gefundenen Kompromissvorschlag abgelehnt. Das meldet der NDR.

Landrat Jens Böther (CDU) hatte Gemeindedirektor Christoph Palesch (SPD) Mitte März angeboten, die Hütte zu dulden. Dafür hätte sie jedoch unter anderem um die Hälfte verkleinert werden müssen. Das wurde jetzt fraktionsübergreifend und einstimmig abgelehnt.

Nun ist offen, ob und wann es ein weiteres lösungsorientiertes Gespräch zwischen Böther und Palesch geben wird. Die Schutzhütte war von der örtlichen Landjugend im Rahmen der landesweiten 72-Stunden-Aktion errichtet worden - allerdings ohne Baugenehmigung.

Mehr zu dem Thema

top + Willkommensangebot: 3 Monate für je 3,30€

Alle digitalen Inhalte und Vorteile eines top agrar Abos

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.