Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Europawahl 2024 DLG-Feldtage 2024

Schwere Erkrankungen möglich

Listerien in veganem Käse in mehreren Ländern nachgewiesen

Anders als Käse aus echter Milch werden vegane Ersatzprodukte keinen Hygienemaßnahmen wie Pasteurisierung unterzogen. Ein Hersteller ist für schwerste Folgen bei seinen Kunden verantwortlich.

Lesezeit: 3 Minuten

Ein internationales Wissenschaftsteam hat erstmals eindeutige Beweise für Listeriosefälle durch vegane Käseprodukte in gleich mehreren europäischen Ländern entdeckt. So berichtet ein französischer Forscher von einem Listerioseausbruch 2022 in Frankreich.

Betroffen davon waren damals unter anderem vier schwangere Frauen. Sie erlitten durch den Verzehr von mit Listerien kontaminierten veganen Käseprodukten. Bei einer 38-jährigen Person führte die Listerieninfektion zu einer Meningoenzephalitis (Hirnhautentzündung), meldet der Sender ORF.

Auch Fälle in Deutschland bekannt

Dadurch sensibilisiert wurden auch in Belgien, Deutschland und den Niederlanden weitere Fälle bekannt. Darunter ein Baby, das unmittelbar nach der Geburt an Gehirnhautentzündung erkrankte, berichtete am 22. April 2024 auch das „Deutsche Ärzteblatt“.

Pariser Forscher schauten sich das Erbgut der Listerien an und bestätigen, dass alle Bakterien, die in Europa zu den schweren Infektionen geführt hatten, identisch sind. Alle Patienten hatten zuvor veganen Käse der Marke „Jay & Joy“ eines französischen Herstellers konsumiert. Im Januar 2023 hatte der Produzent mehrere Sorten des Käseersatzes, der aus roher Mandel-, Cashew- oder Kokosnussmilch besteht, zurückgerufen.

Alternativmilchprodukte guter Nährboden für Listerien

Die französischen Experten mahnen, dass solche pflanzenbasierten Produkte – anders als echter Käse aus tierischer Milch - keinen Hygienemaßnahmen wie Pasteurisierung unterzogen werden. Eine Kontaminationen im Ausgangsmaterial, in der Produktion oder nach der Herstellung bleibt also durchweg bis zum Endprodukt bestehen und unterliegt keiner Kontrolle. Offenbar seien aus pflanzlichen Quellen stammende Alternativmilchprodukte ein sehr guter Nährboden für Listerien – besser als Rohmilch.

Eine Vergleichsstudie habe das bewiesen: Die Listerien in aus Nüssen hergestellter Milch wuchsen deutlich schneller als in Kuhmilch. Auch Salmonellenkontaminationen konnten in der Studie nachgewiesen werden, berichtet der ORF. Die Wissenschaftler mahnen nun, dass sich die Hersteller mehr mit den Risiken von Krankheitserregern in veganen Käsesorten beschäftigen müssten. Vor allem Listerien seien dafür bekannt, besonders bei älteren oder abwehrgeschwächten Menschen lebensgefährliche invasive Infektionen auszulösen, heißt es.

+++AKTUELL+++ Listerien-Verdacht bei Käse von Belrieth

Wegen einer möglichen Belastung mit Listerien-Bakterien hat eine Käserei aus Thüringen mehrere Produkte zurückgerufen. Betroffenen sind 16 verschiedene Käsesorten, die bundesweit über verschiedene Handelsketten vertrieben werden, wie der Lieferant Hofkäserei Belrieth GmbH am Dienstag mitteilte.

Die Produkte haben unterschiedliche Mindesthaltbarkeitsdaten, alle liegen im Mai 2024. Der Hersteller warnt eindringlich davor, die betroffenen Produkte zu essen: Das Bakterium Listeria Monocytogenes kann schwere Magen- und Darmerkrankungen auslösen.

Betroffene Produkte

  • “Belriether Salsa Brie” ca. 120g, Mhd. 14.05.2024

  • “Belriether Biodorfkäse” ca. 120g, Mhd. 03.05.2024

  • “Biodorfkäse Schnittlauch” ca. 120g, Mhd. 03.05.2024

  • "Bio Ringelblumenkäse" ca. 1,5 kg, Mhd. 21.05.2024

  • "Bio Calendulabrie" ca. 1,2kg, Mhd. 22.05.2024

  • "Belriether Blumenbrie" ca. 1,5 kg, Mhd. 21.05.2024

  • "Biodorfkäse Wiesenblumen ca. 800 g, Mhd. 14.05.2024, 26.05.2025 und 02.06.2024

  • "Bio Ringelblumenkäse" ca. 800 g, Mhd. 14.05.2024 und 26.05.2024

  • "Biodorfkäse Schwarzkümmel" ca. 800 g, Mhd. 26.05.2024

  • "Bio Weichkäse mit Edelschimmel und buntem Pfeffer" ca. 350 g Mhd., 16.05.2024

  • "Bio Weichkäse mit Edelschimmel und Wiesenblumen" ca. 350 g Mhd., 16.05.2024

  • "Belriether Dorfkäse Pfeffer" ca. 120 g, Mhd. 03.05.2024 und 05.05.2024

  • Biodorfkäse Pistazien" ca. 120 g, Mhd. 05.05.2024

  • "Belriether Dorfkäse Schwarzkümmel" ca. 120 g, Mhd. 05.05.2024 und 14.05.2024

  • "Bio Ringelblumenkäse" ca. 120 g, Mhd. 03.05.2024 und 14.05.2024

  • "Biodorfkäse Wiesenblumen" ca. 120 g, Mhd. 05.05.2024 und 14.05.2024

Mehr zu dem Thema

top + Willkommensangebot: 3 Monate für je 3,30€

Alle digitalen Inhalte und Vorteile eines top agrar Abos

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.