Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Europawahl 2024 DLG-Feldtage 2024

Fahrlässige Körperverletzung

Staatsanwaltschaft ermittelt nach schwerem Mähdrescherunfall gegen Erntehelfer

Die Staatsanwaltschaft Rostock übernimmt die Ermittlungen zu dem schweren Mähdrescherunfall 2023 in Hohen Luckow. Jetzt geht es um die strafrechtlichen Konsequenzen.

Lesezeit: 2 Minuten

Der schlimme Unfall am 19. August 2023, bei dem ein 25-Jähriger in der Korntank-Schnecke des Mähdreschers eingeklemmt wurde, erschütterte die Landwirtschaft. Der junge Mann verlor bei einer aufwändigen zweistündigen Vor-Ort-OP beide Beine.

Nun hat die Staatsanwaltschaft Rostock die Ermittlungen von der Polizei übernommen. Sie will nun klären, ob das Unglück hätte verhindert werden können, wenn der Arbeitsschutz beachtet worden wäre, berichtet die Bildzeitung.

Vor Ort waren damals drei Personen. Als das Getreide im Korntank nicht nachlief, kletterte der Verunglückte hinein, um die Getreidebrücke einzutreten. Damit der Mähdrescher aber weiterläuft, blieb eine junge Erntehelferin (24) auf dem Fahrersitz sitzen, um so offenbar gezielt die automatische Sicherheitsabschaltung zu umgehen. Diese schaltet sonst sämtliche Systeme ab, sobald der Fahrer aufsteht. Die Staatsanwaltschaft prüft daher, ob hier eine strafbare Pflichtverletzung vorliegt. Damit verbunden sind auch die Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung noch immer nicht abgeschlossen.

Aktuell würden noch Gutachten erstellt und die Vernehmungsprotokolle von Unfallopfer, dem 25-jährigen Kollegen und der jungen Frau ausgewertet, erfuhr die Bild. Offenbar hatten die drei beteiligten Personen gemeinsam entschieden, den Mähdrescher mit dem Trick weiterlaufen zu lassen. Die Erntehelferin habe dann die Anweisung bekommen sitzenzubleiben, sagte ein Hauptkommissar der Zeitung.

Mehr zu dem Thema

top + Willkommensangebot: 3 Monate für je 3,30€

Alle digitalen Inhalte und Vorteile eines top agrar Abos

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.