Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Stilllegung 2024 Güllesaison

Kaum zu glauben

USA: Polizei stoppt Auto mit 600 kg Watussirind auf Beifahrersitz

In Nebraska hat die Polizei einen Autofahrer gestoppt, der die rechte Fahrzeugseite zu einem Viehtransporter umgebaut hat. Ein riesiges Rind stand neben dem Fahrer.

Lesezeit: 1 Minuten

Im Schnitt 600 kg Gewicht und meterlange Hörner kennzeichnen das aus Ostafrika stammende Watussirind. Solch ein Exemplar meldeten besorgte Bürger der Polizei auf der Straße im US-Bundesstaat Nebraska auf. Das Kuriose: Der Bulle stand während der Fahrt im offenen Auto, wo sonst Beifahrersitz und Rücksitz sind. Statt der Tür war eine Rampe verbaut. Das Dach war rausgeschnitten.

Das Gefährt und der Bulle gehören Lee Meyer aus Neligh, wie die Polizei erfuhr. Zuerst seien die Polizisten von einem kleinen Kalb ausgegangen, hieß es beim lokalen Fernsehsender News Channel Nebraska. Als sie das Fahrzeug mit erheblichen Modifikationen und das ausgewachsene Tier mit meterlangen Hörnern aber in Augenschein nahmen, hätten sie einige Verwarnungen wegen Verkehrsgefährdung ausgesprochen.

Newsletter bestellen

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Besitzer Meyer erklärte, dass sein Tier Howdy Doody heiße. Offenbar ist das Auto unter anderem für Straßenparaden derart modifiziert worden – und in der Gegend durchaus bekannt. Er durfte dann weiterfahren.

Mehr zu dem Thema

4

Bereits 4 Leser haben kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + Das Abo, das sich rechnet!

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €!

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.