Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Stilllegung 2024 Güllesaison

Proteinlieferant

Madagaskar und Vietnam liefern Großteil der Verzehr-Insekten für die EU

Zwischen 25 und 30 € kostet das Kilo Insekten aus Madagaskar und Vietnam, wenn es bei uns ankommt. Insektenprotein wird als Ersatz für Fleisch immer interessanter.

Lesezeit: 2 Minuten

Die Europäische Union bezieht den Großteil ihrer Insekten für die menschliche Ernährung aus Madagaskar. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Bundestagsfraktion der AfD hervor.

Demnach hat der afrikanische Inselstaat 2022 rund 12,4 t Insekten beziehungsweise Insektenteile oder -extrakte in die EU exportiert. Die Lieferungen erreichten einen Gesamtwert von 320.243 €; was einem durchschnittlichen Preis pro Kilogramm von 25,83 € entsprach.

Newsletter bestellen

Das Wichtigste zum Thema Perspektiven dienstags, alle 14 Tage per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Auf dem zweiten Platz lag Vietnam. Von dort wurden im vergangenen Jahr 7,5 t Insekten in die EU transportiert, deren Wert auf 250.957 € beziffert wird. Die gesamten Kerbtier-Importe der Gemeinschaft erreichten ein Volumen von 20,4 t und einen Wert von 596.005 €; somit lag der Durchschnittspreis bei rund 29,22 €/kg.

Woher kommen die Insekten für Deutschland?

Nach Deutschland wurden im Berichtszeitraum gemäß der Antwort insgesamt 1,0 t Insekten eingeführt, deren Wert sich auf 14.368 € summierte.

Wichtigste Handelspartner waren Österreich, die Niederlande und die Schweiz. Aus Österreich und den Niederlanden wurden jeweils 400 kg Insekten importiert, wobei der Wert der Lieferungen aus dem Alpenland mit 6.437 € die niederländischen um 2.919 € übertraf.

Vergleichsweise teuer waren auch die in der Schweiz produzierten Insekten; hier schlugen 200 kg mit 4.407 € zu Buche.

Aus der EU exportiert wurden 2022 laut der Antwort 39,3 t Insekten zum menschlichen Verzehr. Deren Gesamtwert belief sich auf 326.380 €, was einem Durchschnittspreis von 8,3 €/kg entsprach.

Wichtigster Abnehmer der europäischen Insektenerzeuger war mit großen Abstand Grönland. Dorthin wurden 29,5 t Insekten ausgeführt, deren Wert sich auf 153.764 € summierte. Mit 2,8 t Insekten folgten die Vereinigten Staaten auf dem zweiten Platz; wertmäßig waren hier 74.148 € zu verbuchen.

Die deutschen Insektenexporte summierten sich im vergangenen Jahr auf 400 kg und 4.790 €. Jeweils etwa 200 kg wurden nach Litauen und Österreich geliefert; wertmäßig wurden damit 2.162 € bzw. 1.913 € erreicht.

Mehr zu dem Thema

7

Bereits 7 Leser haben kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + top informiert ins Frühjahr

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.