Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Bürokratieabbau Maisaussaat Stilllegung 2024

Mehr Tierwohl

Aldi Süd bietet bereits 30 % Frischfleisch aus Haltungsformen 3 und 4

Das Aldi-Projekt "#Haltungswechsel für mehr Tierwohl" wird von Verbrauchern nach Aussage des Discounters sehr gut angenommen.

Lesezeit: 2 Minuten

Der Schwenk bei Aldis Frischfleischangebot hin zu höheren Haltungsformen würde nach Aussage des Discounters von den Kunden sehr gut angenommen. Das würden aktuelle Zahlen von Aldi Süd zeigen. So kommen heute schon gut 30 % des Umsatzes1 im Frischfleischsortiment aus den höheren Haltungsformen 3 und 4.

"Dass wir bereits heute 30 % des Umsatzes mit Frischfleisch aus den höheren Haltungsformen machen und unsere Kunden das Angebot annehmen, freut uns sehr. Es ist ein klares Zeichen dafür, dass wir und alle, die uns dabei unterstützen, mit dem Haltungswechsel auf dem richtigen Weg sind", sagt Dr. Julia Adou, Leiterin des Nachhaltigkeitsbereichs bei Aldi Süd.

Das Wichtigste zum Thema Schwein mittwochs per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Im Rahmen des hausinternen Projekts "#Haltungswechsel" wird Aldi bis 2030 ausschließlich Frischfleischprodukte aus den Haltungsformen 3 und 4 anbieten und hat sein Tierwohlversprechen im Februar 2023 als bisher einziger Lebensmitteleinzelhändler auch auf seine gekühlten Fleisch- und Wurstwaren ausgeweitet.

Der Aldi #Haltungswechsel

Mit dem #Haltungswechsel haben Aldi Nord und Süd einen klaren Plan vorgelegt, um die Transformation der deutschen Landwirtschaft marktseitig zu unterstützen. Bis 2030 werden das komplette Frischfleisch- und Trinkmilch-Sortiment sowie die gekühlten Fleisch- und Wurstwaren auf die höheren Haltungsformen 3 und 4 umgestellt2.

Fußnoten

[1] Bezogen auf Umsatz bei Aldi Süd in Deutschland mit Frischfleisch der größten Nutztiergruppen Rind, Schwein, Hähnchen und Pute; ausgenommen (internationale) Spezialitäten und Tiefkühlartikel.

[2] Bezogen auf den Umsatz (Durchschnitt Aldi Nord und Süd) in Deutschland mit

  • a) Frischfleisch der größten Nutztiergruppen Rind, Schwein, Hähnchen und Pute; ausgenommen (internationale) Spezialitäten und Tiefkühlartikel;
  • mit b) Trinkmilch der Eigenmarken; ausgenommen sind Markenartikel bzw.
  • mit c) denEigenmarken aus den Bereichen gekühlte Fleisch-, Wurst- und Schinkenwaren sowie Frikadellen der größten Nutztiergruppen Rind, Schwein, Hähnchen und Pute; ausgenommen sind internationale Spezialitäten sowie Convenience- und Fertiggerichte.
top agrar besser machen. Gemeinsam
Sie sind Schweinehalter oder lesen regelmäßig den top agrar Schweine-Teil und/oder die SUS? Dann nehmen Sie an einem kurzen Nutzerinterview teil.

Mehr zu dem Thema

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.