Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Milchpreis Maisaussaat Ackerboden Rapspreis

topplus Reportage

Mehr Tierwohl im neuen Flatdeck

Obwohl sein Abnehmer absprang, baute Franz Baierl einen Aufzuchtstall für Haltungsform Stufe 4. Die BayProTier-Prämie trägt nun dazu bei, dass sich die Investition rechnet.

Lesezeit: 3 Minuten

Franz Baierl aus Kötschdorf in der Oberpfalz stand vor einem Problem, das viele Ferkelerzeugerkennen. Durch die Leistungssteigerung seiner Sauen reichte der Platz im Flatdeck nicht mehr aus. „Ich musste investieren, aber einen herkömmlichen Stall zu bauen geht heute nicht mehr“, sagte sich der Landwirt und frühere Strohgegner.

Mit seiner Frau Sabine besichtigte er auf Anraten eines Wurstwarenherstellers, der Tiere aus Haltungsform Stufe 4 verarbeiten wollte, mehrere Betriebe in Österreich. Baierl entschied sich schließlich für das Stallsystem Naturline des Herstellers Schauer.

Das Wichtigste zum Thema Schwein mittwochs per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

„BayProTier wird nur dann​

nachhaltig wirken, wenn die​

Finanzierung langfristig ist.“​


Franz Baierl​

Gedämmter Innenbereich

Der Stall ist als 3-Flächenbucht ausgeführt. Die planbefestigte Liegefläche im wärmegedämmten Innenbereich wird automatisch eingestreut und lässt sich in ihrer Größe durch eine verstellbare Buchtenwand an die Zahl und Größe der Ferkel anpassen.

Weitere Besonderheit: Über einen Kanal unter dem Mittelgang wird Luft zugeführt, die Coolpads kühlen oder Heizrohre erwärmen. „Unser Ziel ist, im Innenraum konstant eine Temperatur von 22 bis 23 °C zu halten“, erklärt Baierl. „Dann halten die Tiere den Liegebereich fast immer sauber.“

Im überdachten Außenbereich folgen der planbefestigte Fressbereich und der perforierte Laufgang. Der Kanal darunter hat eine Kot-Harn-Trennung und wird mit einem Unterflurschieber abgeschoben. Der Außenklimaraum lässt sich mit einer Folienjalousie verschließen. Mehrere Kamine führen die Luft über dem Fressbereich ab.

1,2 Mio. € investiert

Der Stall hat netto ohne Berücksichtigung der Eigenleistungen 1,2 Mio. € gekostet. Er umfasst 1.260 Aufzucht-, 120 Mast- und 100 Jungsauenplätze. Geplant ist, die Aufzuchtferkel in den ersten beiden Wochen nach dem Absetzen im bestehenden Flatdeckstall unterzubringen, bevor sie in den neuen Stall kommen. Denn Baierl fährt einen Zwei-Wochenrhythmus und setzt alle Ferkel nach gut drei Wochen ab.

Nachdem zu Baubeginn im Sommer 2022 kein Abnehmer mehr Interesse an Schweinen aus höheren Haltungsform Stufen zeigte, liegen Baierl aktuell drei Angebote für Tiere aus Haltungsform Stufe 3 vor. Zudem kann der Landwirt auf Prämien aus dem bayerischen Tierwohlprogramm BayProTier hoffen, weil sein Stall die Premiumkriterien für die Ferkelaufzucht und Mast erfüllt. Pro erzeugtem Ferkel erhält er 5,50 €, pro erzeugtem Mastschwein 23 €. „Wir brauchen die höheren Marktpreise und die Prämien, weil wir trotz Investition keine Kapazitätserweiterung und fast doppelt so viel Arbeit haben wie bisher“, gibt Baierl zu bedenken.

Zudem hat er auf Anraten von Berater Werner Gollwitzer vom Landwirtschaftsamt Regensburg-Schwandorf seinen Deckstall mit wenig Aufwand so umgebaut, dass er ebenfalls die Kriterien von BayProTier erfüllt. Er hat in der vorhandenen Arena planbefestigte Liegekojen eingerichtet und diese über einen Gang direkt mit dem Deckbereich mit Selbstfangbuchten verbunden.

Baierl sieht BayProTier als notwendige Anschubfinanzierung, damit Schweinehalter den Umstieg auf die Tierwohlhaltung finanziell meistern können. „Einen nachhaltigen Effekt auf die Schweinehaltung wird das Programm aber nur dann haben, wenn die Finanzierung langfristig gesichert ist“, mahnt der Landwirt. 

top agrar besser machen. Gemeinsam
Sie sind Schweinehalter oder lesen regelmäßig den top agrar Schweine-Teil und/oder die SUS? Dann nehmen Sie an einem kurzen Nutzerinterview teil.

Mehr zu dem Thema

top + Zum Start in die Maisaussaat keine wichtigen Infos verpassen

Alle wichtigen Infos & Ratgeber zur Maisaussaat 2024, exklusive Beiträge, Videos & Hintergrundinformationen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.