top agrar plus Weckrufe an die Politik

Regionale Schweinefleischerzeuger fühlen sich im Stich gelassen

Schweinemäster Jürgen Stetzer und seine Metzger erzeugen regionales Schweinefleisch im Familienbetrieb wie es der Verbraucher will. Doch von der Politik fühlen sie sich im Stich gelassen.

Jürgen Stetzer (56) hält 1.000 Mastschweine, die er selbst mit seinem Viehwagen zu fünf unterschiedlichen Metzgern bringt. Diese verkaufen ihr Fleisch alle wenige Kilometer um Rosbach herum, wo Stetzers Hof liegt.

Familienbetriebe und regionale Produkte – so wie es sich jeder Verbraucher wünscht. Doch die Realität sieht anders aus: Nicht nur die Landwirtschaft ist einem starken Strukturwandel unterworfen, sondern auch die verarbeitende Branche wie die der Fleischverarbeiter. In Hessen gibt es zwar noch kleinere Strukturen, doch immer mehr Metzger geben auf.

„In diesem Jahr haben allein im Kreis Wetterau, einem Landkreis in Hessen mit 300.000 Einwohnern, fünf Metzger aufgehört“, berichtet Andreas Mahl, einer von Stetzers Metzgern. Der 40-Jährige führt die Familienmetzgerei in Ilsenstadt in dritter Generation.

„Seit dem Gammelfleisch-Skandal um den Fleischverarbeiter Wilke aus Hessen im Jahr 2019 kontrolliert das Regierungspräsidium unsere Betriebe extrem streng“, sagt auch Kevin Henrici, ebenfalls einer von Stetzers Metzgern in Neu-Anspach. Beide stört, dass Politik und Gesellschaft der Landwirtschaft und den kleinen Handwerksbetrieben nicht mehr vertrauen.

Ebenfalls bedrückt die beiden der...

top agrar plus

Mit top+ weiterlesen

top agrar
Digital

Jahresabo

117,60 EUR / Jahr

Spare 6% zum Monatsabo

  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Artikel kommentieren und mitdiskutieren
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt abonnieren
top agrar
Digital

Monatsabo

9,80 EUR / Monat

1. Monat kostenlos

  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Artikel kommentieren und mitdiskutieren
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt abonnieren
top agrar
Digital + Print

Jahresabo

124,20 EUR / Jahr

Sehr beliebt

  • Alle Vorteile des Digitalabos
  • 12x pro Jahr ein Heft
  • Zusätzliche Spezialteile Rind und Schwein wählbar
  • Kostenlose Sonderhefte
Jetzt abonnieren
Bereits Abonnent?

Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste zum Thema Schwein mittwochs per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.