Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Stilllegung 2024 Güllesaison

Schweinegrippe

Studie zu Influenzaviren bei Hausschweinen

Das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) führt eine Studie zum Vorkommen von Influenza A-Viren bei Menschen und Hausschweinen durch. Dazu werden freiwillige Teilnehmer gesucht.

Lesezeit: 2 Minuten

Spätestens seit dem Jahr 2009 und dem Auftreten der sogenannten „Schweinegrippe“ ist bekannt, dass Schweine sich mit Influenza A-Viren infizieren und diese an Menschen weitergeben können. Grippeviren zirkulieren sowohl in der menschlichen Bevölkerung, als auch in Schweinebeständen regelmäßig. Sie verursachen Atemwegsprobleme und in Schweinebeständen häufig auch Fruchtbarkeitsstörungen.

Freiwillige Teilnehmer gesucht

Newsletter bestellen

Das Wichtigste zum Thema Schwein mittwochs per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Bisher weiß man jedoch wenig darüber, wie häufig Grippeviren zwischen Mensch und Schwein hin und herspringen. Um diese Frage zu klären, führt das FLI seit einem Jahr eine Studie zum Vorkommen von Influenza A-Viren bei Menschen und Hausschweinen durch. Hierfür suchen die Experten des FLI freiwillige Teilnehmer.

Kostenfreie Untersuchung auf Influenzaviren

Teilnehmen können alle Personen, die regelmäßig mit Hausschweinen in Kontakt kommen. Dazu gehören Tierärzte und alle Mitarbeitenden auf landwirtschaftlichen Betrieben. Schweinehalter können ihre Tiere gleichzeitig kostenfrei auf Influenzaviren untersuchen lassen – das Beprobungsmaterial wird gestellt, die Versandkosten werden übernommen.

Monatliche oder quartalsweise Probennahme

Die freiwilligen Teilnehmer werden dazu gebeten, bei sich selbst und bei den Schweinen, mit denen sie in Kontakt kommen, über einen Zeitraum von mehreren Monaten (möglichst ein Jahr lang) Tupferproben aus der Nase zu entnehmen und zur Untersuchung auf Influenzaviren zur Verfügung zu stellen. Die Entnahme kann wahlweise monatlich oder quartalsweise erfolgen. Für die regelmäßige Probenentnahme zahlt das FLI eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 20 €.

Alle Schweinehalter oder Tierärzte, die Interesse haben, sich an der Erhebung zu beteiligen, nehmen bitte mit dem Friedrich-Loeffler-Institut per Mail unter flu-selbsttest@fli.de Kontakt auf.

top agrar besser machen. Gemeinsam
Sie sind Schweinehalter oder lesen regelmäßig den top agrar Schweine-Teil und/oder die SUS? Dann nehmen Sie an einem kurzen Nutzerinterview teil.

Seien Sie der Erste der kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + Das Abo, das sich rechnet!

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €!

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.