Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Milchpreis Maisaussaat Ackerboden Rapspreis

Mähen, schwaden, laden

Krones Neuheiten für Grünlandernte und Transport

Bei Krones Agritechnica-Neuheiten steht die Größe im Vordergrund: Breitere Mähwerke, breitere Schwader und Auflieger mit mehr Ladevolumen. Nur bei einer neuen Maschine kommt es auf die Kürze an.

Lesezeit: 7 Minuten


Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.


Die Neuheiten im Überblick




Welche Arbeitsbreiten bieten EasyCut B880 CV/CR (Collect) und B 1050 CV (Collect)?

Die beiden neuen Butterfly-Mähwerkskombinationen EasyCut B880 CV/CR (Collect) und B 1050 CV (Collect) sind für die Kombination mit dem 4,04 m breiten Frontmähwerk EasyCut F 400 CV Fold gedacht:

  • Das EasyCut B880 CV/CR (Collect) mäht so wahlweise 8,52 m oder 8,72 m breit. Die Arbeitsbreiteneinstellung erfolgt mechanisch über zwei Positionen an den Auslegearmen.
  • Das EasyCut B880 CV/CR (Collect) und B 1050 CV (Collect) mäht 9,30 m bis 10,45 m breit. Hydraulisch teleskopierbare Auslegearme erlauben hier eine stufenlose Arbeitsbreiteneinstellung.

Welche Aufbereitervarianten bieten EasyCut B880 CV/CR (Collect) und B 1050 CV (Collect)?

Beide Modelle sind serienmäßig mit einem Aufbereiter ausgerüstet. Beim B 880 haben die Landwirte die Wahl zwischen Zinken- (CV) und Rollenaufbereiter (CR) . Das B 1050 CV bietet Krone ausschließlich mit einem Zinkenaufbereiter an.

Beim Zinkenaufbereiter handelt es sich um den bekannten V-Stahlzinken-Aufbereiter mit 64 cm Durchmesser. Die Zinken stehen auf Griff und sind pendelnd aufgehängt. Die Rotordrehzahl können Landwirte und Lohnunternehmer in zwei Stufen an den Bestand anpassen: 600 U/min oder 900 U/min.

Den Rollenaufbereiter beim EasyCut B880 CV/CR (Collect) empfiehlt Krone für den Einsatz in blattreichem Futter. Hier greifen zwei profilierte Polyurethanwalzen ineinander und quetschen die Pflanzenstängel. Alternativ bietet Krone auch Stahlwalzen, die sogenannten „M-Rolls“.

Gibt es EasyCut B880 CV/CR (Collect) und B 1050 CV (Collect) auch mit Schwadzusammenführung?

Der Namenszusatz „Collect“ steht bei Krone für die Schwadzusammenführung mit hydraulischen Querförderbändern und steht auf der Optionsliste. Die Schwadbreite lässt sich hierbei aus der Kabine einstellten. Die Bänder können während der Fahrt zudem einzeln zu- oder abgeschaltet werden. So kann der Fahrer sie z.B. auch zum Räumen von Feldrändern oder zur Teilbreitenablage nutzen.

Für große Futtermengen bietet Krone beim EasyCut B 1050 CV Collect eine Querförderschnecke für die Schwadzusammenführung an. Dieses sogenannte „Big Swath-System“ wurde vom Selbstfahrer Big M übernommen. Dafür montiert Krone 45 cm große Schnecken hinter dem Aufbereiter. Je nachdem, ob die Haube hinter der Schnecke offen oder geschlossen ist, wird das Mähgut breit, teilbreit oder im Schwad abgelegt.

Wie werden EasyCut B880 CV/CR (Collect) und B 1050 CV (Collect) bedient?

Zu Bedienung bietet Krone verschiedene Möglichkeiten. Beim EasyCut B 880 CV/CR (Collect) werden die hydraulischen Funktionen serienmäßig mit dem neuen Krone PreSelect-Bedienkonzept elektrisch vorgewählt und über die Traktor-Steuergeräte ausgeführt.

Während die Bedienung per Isobus beim EasyCut B880 CV/CR (Collect) auf der Optionsliste steht, gehört sie beim EasyCut B 1050 CV (Collect) zur Serienausstattung. Hierbei werden die hydraulischen Funktionen direkt über die traktoreigenen oder die Terminals DS 500, CCI 800 oder CCI 1200 ausgeführt. Für noch mehr Komfort bietet Krone den AUX-Joystick CCI A3.




Welche Arbeitsbreite bietet der Krone Swadro TC 1570?

Mit einer Arbeitsbreite von bis zu 15,70 m ist der Swadro TV 1570 nach Angaben von Krone der weltweit größte Vierkreiselschwader. Aufgebaut ist er nach dem vom Sechskeiselschwader Swadro TC 2000 adaptierten V-Rahmen-Konzept. Dabei werden die vorderen Kreisel von V-Auslegern geführt, die hydraulisch geschwenkt werden. Dementsprechend ist die Arbeitsbreite stufenlos einstellbar.

Da die beiden V-Ausleger unabhängig voneinander ein- und ausfahrbar sind, lassen sich auch Feldecken oder Hindernisse einfach ausschwaden. Jeder Ausleger wird vorne von einem Stützrad getragen, was die Laufruhe verbessern soll.

Wie sind die Kreisel des Krone Swadro TC 1570 aufgebaut?

Jeder Kreisel des Swadro TC 1570 ist mit 15 Armen versehen, die Zinkenarme der hinteren Kreisel zudem mit jeweils fünf Zinken pro Arm. Zum Einsatz kommen die bekannten Lift-Zinken aus Spelle.

Der Antrieb erfolgt rein mechanisch, wobei die vorderen Kreisel rund 25 % schneller drehen als die hinteren. Dies soll den Futterfluss innerhalb der Maschine verbessern und verzopfungsfreie, kastenförmige Schwade ermöglichen.

Die Auslegerarme der hinteren Kreisel sind hydraulisch verstellbar, sodass Schwadbreiten zwischen 1,40 und 2,90 erzeugt werden können – immer passend zur nachfolgenden Erntemaschine.

Wie wird der Swadro TC 1570 an den Traktor angebaut?

Der Swadro TC 1570 wird über einen pendelnd aufgehängten Zweipunkt-Anbaubock (Kat. II oder Kat III) an den Traktor gekoppelt. Dank des hydraulisch absenkbaren Hauptrahmens lässt sich der Schwader ohne Abklappen von Zinkenarmen für die Straßenfahrt auf eine Transporthöhe von unter 4 m absenken.

Das Transportfahrwerk ist serienmäßig mit einer Bereifung 710/40 R 22,5 ausgestattet. Für mehr Aufstandsfläche bietet Krone optional die Bereifungsvariante 800/35 R 22,5. Zusammen mit der breiten Vier-Rad-Kreiselfahrwerksbereifung 16x9,50-8 (optional Sechs-Rad-Kreiselfahrwerk) sowie den Stützrädern der Größe 15/55-17 an den beiden Auslegern ergibt sich laut Krone eine perfekte Kombination aus Fahrstabilität und bodenschonendem Arbeiten.

Welche Funktionen gehören zur Serienausstattung des Swadro TC 1570?

Um unter allen Bedingungen stets beste Rech- und Futterqualität erreichen zu können, gibt Krone dem Swadro TC 1570 u.a. folgende Serienausstattung mit:

  • Elektrische Kreiselhöhenverstellung: Damit lässt sich die Rechhöhe über das Bedienterminal an verschiedene Feld- und Futterbedingungen anpassen – für jeden Kreisel individuell oder für alle gleichzeitig. Zudem lassen sich zwei wählbare Höhen auf dem Terminal abspeichern und per Tastendruck ansteuern.
  • Hydraulische Kreiselentlastung: Diese ist in die Aushubzylinder integriert und soll für einen optimalen Auflagedruck der Kreisel sorgen. Sie kann separat für die vorderen und hinteren Kreisel über das Terminal eingestellt werden. Auch hier können jeweils zwei Werte abgespeichert und durch einen Tastendruck angefahren werden. Bei Verstellung der Arbeits- oder Schwadbreite wird der Entlastungsdruck automatisch angepasst. Im Zusammenspiel mit der durch den Auslegerarm gezogenen kardanischen Kreiselaufhängung soll sich der Kreisel Bodenkonturen optimal anpassen, die Grasnarbe schonen und Schmutzeinträge ins Erntegut vermindern.
  • Integrierte Schwingungsdämpfung: Zusätzlich zum V-Rahmen-Konzept soll die integrierte Schwingungsdämpfung einen ruhigen Lauf der Maschine in Vorgewendestellung ermöglichen
  • Absenkautomatik: Eine Soft-Down-Absenkautomatik soll dafür sorgen, dass die Auslegerarme kurz vor dem Aufsetzen der Kreisel abgebremst werden und diese somit sanft auf dem Boden aufsetzen. Das schone sowohl die Maschine als auch die Grasnarbe, minimiere die Wendezeiten am Vorgewende und steigere die Flächenleistung.
  • Begrenzbare Aushubhöhen: Nach dem Motto „So tief wie möglich, so hoch wie nötig“ lassen sich die Aushubhöhen der Kreisel über das Bedienterminal einstellen. So heben diese am Vorgewende nur so weit aus wie unbedingt notwendig, um bereits vorhandene Schwade nicht wieder zu zerstören.
  • Einstellbare Aushubverzögerung: Ebenso aus der Kabine heraus kann die Aushubverzögerung der hinteren zu den vorderen Kreiseln abgestimmt werden. Dabei lässt sich zwischen einer zeit- oder wegeabhängigen Verzögerung wählen.
  • Section Control: Noch mehr Komfort soll die automatische Teilbreitenschaltung Section Control steuern. Dabei werden die Kreisel vollautomatisch mithilfe einer GPS-Positionierung angehoben und abgesenkt.



Welche Updates bekommen die RX- und ZX-Ladewagen?

Mit den neuen RX- (33-40 m³) bzw. ZX-Ladewagen (43-56 m³) will Krone bei den Hochleistungs-Kurzschnittladewagen neue Maßstäbe hinsichtlich der Futterqualität setzen. Basis dafür ist das neue OptiGrass-Schneidwerk, das Krone in zwei Varianten anbietet:

  • OptiGrass 37:40 Messer,; theoretische Schnittlänge 37 mm
  • OptiGrass 28: 54 Messer, theoretische Schnittlänge 28 mm

Der Integralrotor des Schneidwerks misst 88 cm im Durchmesser und soll für eine stets gleichbleibende Verteilung des Erntegutes auf der gesamten Schneidbreite sorgen.

Die top agrar-Redaktion konnte bereits eines der neuen Ladewagenmodell von Krone bei einem üppigen Grünlandschnitt einsetzen. Den vollständigen Fahrbericht mit allen Eindrücken, technischen Daten und Preisen lesen Sie hier.




Für welche landwirtschaftlichen Anwendungen ist der Schubbodenauflieger Knapen KX geeignet?

Aus Sicht von Krone erweist sich die Kombination aus Agrar-Lkw und Schubboden-Auflieger insbesondere für Transpore über mittlere und große Distanzen als ökonomisch und arbeitswirtschaftlich interessant. Damit sieht man die Auflieger der Tochtergesellschaft Knapen als Ergänzung zu den eigenen Transportwagen TX und GX.

Die KX-Baureihe umfasst zwei Modelle mit 65 m³ (KX 650) bzw. 77 m³ (KX 770). Ihre Aluminium-Leichtbauweise schafft ein geringes Leergewicht. Als Laderaumabdeckung liefert Krone serienmäßig eine Rollplane. Ein hydraulisches Klappdach mit Netz oder wasserfestem PowerSheet steht auf der Optionsliste.

Damit lasse sich das volle Ladevolumen neben allen Arten von landwirtschaftlichen Gütern auch für Paletten, Big-Bags und Strohballen nutzen. Als Entladezeit gibt Krone 3,5 min an.

Wo können Landwirte den Knapen KX von Krone kaufen?

Krone zufolge werden die neuen KX-Modelle ab September zunächst bei ausgewählten Krone-Händlern direkt zum Kauf angeboten werden. Die Krone-Werksvertreter bleiben weiterhin erste Ansprechpartner.

Mehr zu dem Thema

top + Zum Start in die Maisaussaat keine wichtigen Infos verpassen

Alle wichtigen Infos & Ratgeber zur Maisaussaat 2024, exklusive Beiträge, Videos & Hintergrundinformationen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.