Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Stilllegung 2024 Güllesaison

Agritechnica-Auszeichnung

Schnelle und gründliche Bodenbeprobung mit Radicle Agronomics

Mit Radicle Agronomics wird auf der Agritechnica ein System gezeigt, bei dem Planung, Probeentnahme, Analyse sowie die ganze Logistik der Bodenbeprobung vereint sind.

Lesezeit: 2 Minuten

Verlässliche, georeferenzierte und aktuelle Bodendaten sind für die Umsetzung von Precision Farming unerlässlich, was in den letzten Jahren zu einer stetig wachsenden Vielfalt von Bodenscannern mit unterschiedlichen Messmethoden geführt hat.

In der Regel bestimmen diese Systeme die jeweiligen Bodenparameter relativ, mit zum Teil sehr streuenden Ergebnissen. Nicht zuletzt deshalb kommt man nach wie vor nicht um eine absolute nasschemische Bodenanalyse herum, und sei es auch nur zur Kalibrierung der Scannermethoden, Drohnen- oder Sattelitendaten.

Newsletter bestellen

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Eine kostengünstige, standardisierte Labormethode, die eine hohe Probenanzahl pro Hektar ermöglicht, würde hier der Präzisionslandwirtschaft Schub geben. Gleichzeitig wird den Landwirten bzw. Pflanzenbauern die Bedeutung des Bodens im pflanzenbaulichen Prozess nähergebracht und damit die Kenntnisse über diese wichtige Produktionsgrundlage nachhaltig verbessert.

Alles automatisch auf dem Feld

Mit Radicle Agronomics steht ein System zur Verfügung, bei welchem Planung, Probeentnahme, Analyse sowie die ganze Logistik der Bodenbeprobung vereint sind. Das Vorbereiten von Etiketten und Beschriften der Erdsäcke entfällt. Das alles geschieht automatisch auf dem Feld, während GeoPress die GeoTubes mit der gesammelten Erde füllt.

Mittels RFID-Technik wird jedem Tube genannten Probenbehälter die Koordinate sowie die notwendigen Daten zur Weiterverarbeitung im Labor mitgegeben. Das zum System gehörende Bodenlabor Radicle Lab erledigt anschließend in einem 3x3 Meter großen Raum alle erforderlichen Arbeiten wie die Kalibrierung, die Vorbereitung, die Analyse und die Berichterstellung innerhalb von Minuten vollautomatisch. Einzig die Tubes müssen von Hand in ein Regal gelegt werden.

Mit der Software werden Probeentnahme, Kartierung und Analyse nahtlos in eine Plattform integriert. Zur Planung der ortspezifischen Probepunkte kann die Plattform Shapefiles verarbeiten, der Export der Analysewerte erfolgt ebenfalls wieder im shp- oder im csv-Format beziehungsweise als fertiger pdf-Bericht.

Das ist auch der Agritechnica-Jury nicht verborgen geblieben. "Mit Radicle Agronomics wurde der Prozess der Bodenbeprobung für die Präzisionslandwirtschaft entscheidend weiterentwickelt. Das System stellt dem Landwirt auf eine einfache, schnelle, sichere und genaue Weise Bodenprobenergebnisse zur Verfügung, die ihn befähigen, rasche und fundierte Entscheidungen zu treffen", lautet die Laudatio zur Silbermedaille.

Mehr zu dem Thema

Seien Sie der Erste der kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + Das Abo, das sich rechnet!

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €!

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.