Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Stilllegung 2024 Güllesaison

Einmal gold und 17 Mal silber

New Holland gewinnt mit Doppel-Axialrotor-Mähdrescher CR Goldmedaille der Agritechnica 2023

Die DLG hat die Medaillengewinner der kommenden Agritechnica bekanntgegeben. Diesmal gab es nur eine Goldmedaille, dafür 17 silberne. Wir haben die ganze Liste.

Lesezeit: 5 Minuten

Die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) hat am Dienstagmittag die Preisträger der Innovation Awards der Agritechnica 2023 bekannt gegeben. In diesem Jahr hatten die Hersteller 251 Neuheiten eingereicht. Die DLG-Neuheitenkommission vergab daraus eine Goldmedaille und 17 Silbermedaillen.

Mit einem „Innovation Award Agritechnica“ in Gold wird ein Produkt mit neuer Konzeption ausgezeichnet, bei dem sich die Funktion entscheidend geändert hat und durch dessen Einsatz ein neues Verfahren ermöglicht oder ein bekanntes Verfahren wesentlich verbessert wird. Silber gibt es für Neuheiten, bei denen ein bekanntes Produkt so weiterentwickelt wurde, dass eine wesentliche Verbesserung der Funktion und des Verfahrens zu erwarten ist.

Newsletter bestellen

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Die Gewinner

Gold

  • Gesamtkonzept neuer Doppel-Axialrotor-Mähdrescher CR von New Holland:

    Kernstück des neuen CR-Mähdreschers ist die Antriebstechnik mit entsprechend der Neigung der Rotoren längs eingebautem Motor. Weiterlesen...

Silber

  • Steyr Hybrid CVT: CNH präsentiert mit dem Hybrid CVT ein modulares Hybridkonzept für mittlere und große Standardtraktoren. Mehr...
  • New Holland T4 Electric Power: Mit dem batterieelektrischen Traktor T4 Electric Power stellt New Holland interessante Autonomie- und Sicherheitsfunktionen vor. Mehr...
  • Stoll Teleskopierbarer Frontlader: Der neue Telelader von Stoll ist mit einer teleskopierbaren Schwinge und einem „Streckgelenk“ ausgestattet. Mehr...
  • New Holland T7.270 Methane Power (LNG): New Holland präsentiert mit dem T7.270 LNG als erster Hersteller einen Gastraktor mit LNG-Tanks. Mehr...
  • Claas Multidimensionale 3-Punkt-Kraftheber-Regelung für Traktoren: Zur Ermittlung der Lage werden am Arbeitsgerät vorne und hinten Höhenmesssensoren montiert, welche die Signale an die Steuerungselektronik des Traktors übermitteln. Mehr...
  • Saphir GrindStar: Passiv rotierende Rotoren bearbeiten den Boden ultraflach (bis 2 cm). Mehr...
  • ALL-IN-ONE GmbH Rotierender Dammformer: Das Gerät bietet die Möglichkeit, energiesparend gleichmäßig ausgeformte Kartoffeldämme zu erstellen. Mehr...
  • Zunhammer ECO-Duo Vario: In einer Weiterentwicklung der bekannten Verwendung von zwei Pumpen kann beim Zunhammer-System wird die Ausbringmenge für jede Verteilerhälfte unabhängig voneinander geregelt. Mehr...
  • Amazone Curve Control für Zentrifugalstreuer: Mit dem System wird erstmalig das Streubild eines Zentrifugalstreuers bei einer Kurvenfahrt angepasst. Mehr...
  • Case IH Forward Looking Feedrate Radar für Mähdrescher Axial-Flow: Beim neuen System sind Radarsensoren an über die Haspel hinausragenden, klappbaren Trägern verbaut. Mehr...
  • Grimme Wechseltrenngerät „ChangeSep": Das Trenngerät ermöglicht erstmals den werkzeuglosen Wechsel zwischen zwei aktiven Trenneinrichtungen für knollenähnliche Beimengungen in einer Erntemaschine. Mehr...
  • Shaktiman Grimme Root Crop Kartoffelschwadleger mit „SmartFold“: Durch eine kurze erste Siebkette sowie den hydraulischen Klappmechanismus für die zweite Siebkette kann noch eine Tiefenführung der Schare über Dammtrommeln in die Maschine integriert werden, ohne den Hubkraftbedarf deutlich zu erhöhen, und so die weitere Nutzung der vorhandenen kleineren Traktoren sicherstellen. Mehr...
  • Krone Schleifeinrichtung am Feldhäcksler ohne manuelles Nachstellen: Durch die neuartige Schleifeinrichtung kann die Anzahl der Schleifzyklen auf 2.200 ohne eine einzige Wartungs- und Servicetätigkeit gesteigert werden. Mehr...
  • Fendt Automatische Aufbereitereinstellung: Hierbei wird der Biomasseaufwuchs bestimmt, indem entweder über Satellitendaten eine Applikationskarte erstellt wird oder ein Sensor direkt während der Überfahrt die Ertragsdaten erfasst. Mehr...
  • Lemken iQblue tool monitoringKamerasystem: Die Technik ermöglicht die Überwachung des Werkzeugzustandes im laufenden Einsatz eines Grubbers und detektiert einen möglichen Werkzeugverlust sowie den Scharverschleiß. Mehr...
  • Precision Planting Radicle Agronomics: Hiermit steht ein System zur Verfügung, bei welchem Planung, Probeentnahme, Analyse sowie die ganze Logistik der Bodenbeprobung vereint sind. Mehr...
  • AgXeed 3A – Advanced Automation and Autonomy: Die Planungs- und Ausführungssoftware kann zur Steuerung von Robotern in Zusammenarbeit mit Traktoren und Anbaugeräten verwendet werden. Mehr...

New Holland CR - Das ist der Gold-Gewinner

Die Weiterentwicklung der technisch möglichen Druschleistung von Mähdreschern wird zunehmend von ihrer Größe, Masse und Geometrie beschränkt. Dies gilt insbesondere für die Verbreiterung des Dreschkanals als wirksamste konstruktive Maßnahme, die sich direkt auf die Maschinenbreite auswirken würde, welche wiederum bereits heute an die Grenzen der gesetzlichen Transportbreitenbeschränkungen stößt.

Gegen eine einfache Verlängerung der Dresch- und Trennstrecken spricht der grundsätzliche, regressive Verlauf von Abscheidefunktionen. Darüber hinaus führen höhere Antriebsleistungen und entsprechend dimensionierte Antriebstechniken sowie Dresch- und Trennwerkzeuge zum Überschreiten der gesetzlich festgelegten Achslasten.

Das Gesamtkonzept des neuen Doppel-Axialrotor-Mähdreschers CR von New Holland wurde deshalb auf eine maximale Leistungsdichte bei Einhaltung aller Restriktionen ausgelegt. Kernstück des neuen CR-Mähdreschers ist die Antriebstechnik mit entsprechend der Neigung der Rotoren längs eingebautem Motor. Über das zentrale, mittig angeordnete, leistungsverzweigte Getriebe werden Rotoren und Erntevorsätze mit Einzugskette gradlinig bzw. per Kardanwelle angetrieben.

Der linke Rotor dient als Vorgelegewelle für die Zuführtrommel. Die Kardanwelle befindet sich an der rechten Chassisseite oberhalb der Ebene des Rotorgehäuses. Folglich befinden sich beidseitig des Chassis keine Antriebe zwischen dem Chassis und dem Fahrwerk, wodurch die Chassisbreite deutlich gestiegen ist.

Der entstandene Freiraum dient der Verbreiterung des Dreschkanals und somit der Vergrößerung der installierten technischen Leistung des Mähdreschers. Zur Beseitigung von Verstopfungen führt eine softwaregesteuerte Automatik nicht nur die sonst üblichen Vor- und Zurückbewegungen zur Lockerung der Blockade durch, sondern schwenkt auch den Riemenspanner jeweils zur Spannseite des Riemens der Zuführtrommel, was zu einer besonders exakten Übertragung der Drehbewegung führt.

Die patentierte Reinigung wurde ebenfalls um 13 % verbreitert und die Kornelevatorbeschickung optimiert, während eine Drucksensor-gestützte Regeltechnik den Staudruck und damit die Erntegutverteilung getrennt auf dem vorderen und hinteren Obersieb misst. Fehlstellen bei ungleichmäßiger Verteilung des Gemischs aus Korn und Nichtkornbestandteilen werden durch Querschütteln ausgeglichen, womit das System nicht nur für eine gleichmäßige Gutverteilung auf den Obersieben in der Ebene und auch am Seitenhang sorgt, sondern erstmalig das prinzipielle, für Axialrotor-Mähdrescher typische Querverteilungsproblem korrigieren kann.

Die Strohhäcksel- und Verteiltechnik ist mit einer kamerabasierten Regeltechnik versehen, was die Energieeffizienz des Mähdreschers bei gleichzeitig durch masseoptimierende Konstruktionen nahezu unveränderter Maschinenmasse erhöht.

Hinweis: Die einzelnen Silbermedaillen-Neuheiten stellen wir Ihnen in den kommenden Tagen hier in der Technikrubrik einzeln ausführlich vor.

Mehr zu dem Thema

Seien Sie der Erste der kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + Das Abo, das sich rechnet!

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €!

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.